Die Bastel-Elfe

Angebote

113499

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.052
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 84


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Fragen über Werkzeuge, Maschinen und Techniken » Embossingpulver in Laminierfolie schmelzen und dann stanzen Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Embossingpulver in Laminierfolie schmelzen und dann stanzen

Beiträge 11
Registriert: 19/11/2019
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 19/11/2019 um 15:20 New 

Hallo liebe Elfen,

ich habe in der Suche zu keiner meiner kombinierten Fragen etwas gefunden:

Embossingpulver schmilzt ja beim Erhitzen. Das müsste ja dann theoretisch auch in der Laminiermaschine schmelzen, oder? Wenn ich einfach ein Farbmuster in eine Folientasche gieße und das durchlaufen lasse, stelle ich mir vor, dass das ein schönes, transluzenzes Glitzerergebnis werden könnte... (das werde ich am Donnerstag auf jeden Fall mal probieren und werde berichten...)

Nun meine Hauptfrage: Hat von Euch schonmal jemand etwas Laminiertes durch eine Stanzmaschine gejagt? Ich habe ein bisschen Angst, dass ich mir damit die Stanzen versaue, deswegen frage ich lieber, ob damit schon jemand gute (oder eben leider schlechte) Erfahrungen gemacht hat...

Ansonsten probiere ich das auch mit einer Stanze, die mir nicht ganz so wichtig ist, mal aus...

Als Ergebnis stelle ich mir gerade glitzernde / schillernde gestanzte z.B. Schneeflocken vor, die nicht bei höherer Luftfeuchtigkeit "welken" - klar hält geschnittenes Laminiertes keinem Regenguss stand. Aber unter dem Vordach doch besser als reines Papier ;)

Danke für Eure Anregungen
LG
Anja

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 9111
Registriert: 29/1/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 19/11/2019 um 17:53 New 

Das Problem ist, dass die Laminierfolie sich öffnen könnte, da sie ein paar Millimeter neben deinem Embossingpulver erst luftdicht verschweißt. Gut wäre, wenn deine Stanze größer als dein Pulverareal ist.
Aber Versuch macht klug.
Ich wünsche dir viel Erfolg.

LG Susanne

Elfen bleiben unvergessen,
haben sie erst einen Platz in deinem Herzen gefunden.
Elfen sind Wegbegleiter in guten wie in schlechten Zeiten.
Ich möchte die Elfe nicht missen.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 7925
Registriert: 1/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 20/11/2019 um 14:38 New 

Ich habe schon ein Mamorie aus Laminiertem gestanzt.
Wie Susanne erwähnt hat. Erst gingen sie wieder auf.
Als ich eine Stanze genommen habe die wenige Millimeter (glaube 3mm) größer als das Bild war, hat es prima hingehauen.
Es existiert übrigens nach fast acht Jahren noch immer bei meinen Enkeln in Berlin.

Motiv von mir selbst gefertigt und fotografiert!
Es ist toll bei den Elfen zu sein.


Oma von Elfine und
verbandelt mit Pekinese und Fichtelmaus

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 24011
Registriert: 1/11/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 21/11/2019 um 07:12 New 

Ja, es funktioniert nur, wenn man es genau so macht, wie von namaste beschrieben!

Liebe Grüße
Bavaria


http://www.bastel-elfe.de/images/signaturen/normal/bavarianormal.jpg

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

Beiträge 11
Registriert: 19/11/2019
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 21/11/2019 um 12:02 New 

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Wird heute Abend direkt getestet! Fotos folgen ;)

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 11
Registriert: 19/11/2019
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 22/11/2019 um 09:32 New 

So, ich habe das gestern mal versucht. Besonders mit Schneeflocken ist es ja nahezu unmöglich, den Rand freizulassen.

Ich habe die Stanzen unter die Laminiertasche gelegt und vorsichtig das Embossingpowder darübergestreut.

Dann habe ich die Folientasche mit einem Bogen Karton gestützt durch das Laminiergerät gezogen. Das Puder ist nicht geschmolzen. Dann habe den laminierten Bogen ein zweites Mal durchgezogen: Es ist weiterhin als Puder sichtbar geblieben.

Also habe ich mit meinem Heißluftgerät nochmal drübergepustet und siehe da, das Puder ist geschmolzen. Allerdings bleibt dann die Laminierfolie auch nicht ganz plan und wird Gefühl etwas weicher. Ist aber bei den Sternen Wurscht.

Nach dem Abkühlen hab ich das ganze dann mehrfach durch meine Stanzmaschine gejagt, da durchzukommen war nicht so einfach... Aber irgendwann war der Stern dann ausgeschnitten.

Sah auch wirklich gut aus. Irgendwann lösten sich dann aber doch die Ober- und Unterseite der Laminiertasche voneinander. Aber auf beiden blieb etwas von dem Glitzernder hängen. Dann hat man eben die doppelte Menge ;)

Insgesamt muss ich wohl an dem Ergebnis noch etwas feilen. Aber grundsätzlich bin ich schon recht zufrieden damit ;)

wenn ich rausgefunden habe, wie ich Fotos hier einstellen kann, zeige ich Euch ein paar Bilder...

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 11
Registriert: 19/11/2019
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 22/11/2019 um 09:57 New 

https://up.picr.de/37274335pr.jpg

https://up.picr.de/37274336eb.jpg

https://up.picr.de/37274337cr.jpg

https://up.picr.de/37274351bk.jpg

4 Fotos von Annabelle78



[Editiert am 22/11/2019 um 09:58 von Annabelle78]

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 1455
Registriert: 8/1/2018
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 22/11/2019 um 15:17 New 

Die Schneeflocken sehen toll aus.
Mir stellt sich jetzt die Frage, warum sie überhaupt laminiert werden müssen.
Wenn Du das Embossingpulver sowieso mit dem Heißluftfön schmelzen musst, kannst Du doch gleich alles so machen (da sich die Lagen eh trennen)

Ich habe es noch nie gemacht, aber vielleicht wäre es einfacher, wenn Du erst ausstanzt und dann den fertig gestanzten Kristall mit Embossingpulver bestreust und schmelzt

Liebe Grüße
Petra

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7

Beiträge 24011
Registriert: 1/11/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 22/11/2019 um 18:59 New 

Petra, das halte ich für eine echt geniale Idee!

Liebe Grüße
Bavaria


http://www.bastel-elfe.de/images/signaturen/normal/bavarianormal.jpg

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 8

Beiträge 2419
Registriert: 12/5/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 24/11/2019 um 09:20 New 

die Sterne sehen echt toll aus, aber ich glaube auf Dauer und bei ganz vielen Stanzungen ist es nicht gut für die Stanzen.
Die (doppelte ) Laminierfolie bei filigranen Stanzen sorgen vielleicht daür das sie stumpf werden. Ich habe mir mal in einem holländischen Shop im Urlaub eine Flüssigkeit gekauft, die das angeblich wieder wieder verbessern.... :lol: :lol: stimmt nicht


Ich stelle auf jedenfall einen Unterschied meiner ersten Stanzen von vor über 12 Jahren (Spellbinder) zu den neueren fest, sie sind einfach nicht mehr so stabil....

mein Blog ist wieder öffentlich!

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 9

Beiträge 11
Registriert: 19/11/2019
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 25/11/2019 um 10:40 New 

Hallo Anke AN,

genau nach solchen Erfahrungswerten hatte ich ja gesucht. Wenn ich mir die Stanzen damit schnell "versaue", habe ich ja nichts gekonnt. Deswegen habe ich das auch nur mit 1 Flocke probiert.

Allerdings habe ich mal gelesen, dass man stumpfe Stanzen mit Alufolie wieder scharf bekommt (wie Scheren auch). Bei Scheren soll man Alufolie mehrfach falten und dann hineinschneiden. So ähnlich würde ich es bei Stanzen auch machen... vielleicht hilft das ja wirklich ;)

Die Folien vorher zu stanzen und dann mit Powder embossen? Hmmm. Da hätte ich halt Angst, dass die Folie nicht in Form bleibt. Laminierfolie wird ja durch Lösen des Klebers beim Fahren durch die Heizwalzen fest... Ich glaube, dass das - zumindest mit Laminierfolien - nicht gut funktioniert...

Na, mal sehen. Morgen ist wieder Zeit für einen Bastelabend. Vielleicht probiere ich noch ein bisschen rum ;)

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 10
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Fragen über Werkzeuge, Maschinen und Techniken » Embossingpulver in Laminierfolie schmelzen und dann stanzen Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

Werbung