Die Bastel-Elfe

Angebote

88680

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.051
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 89


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Bastelquatsch » 52 Wochen, 52 Sterne, KW 04 Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: 52 Wochen, 52 Sterne, KW 04

Beiträge 76
Registriert: 10/12/2019
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 20/1/2020 um 18:54 New 

Hallo Zusammen,

https://up.picr.de/37692882rc.jpg von vorn

https://up.picr.de/37692883zu.jpg von hinten

dieser Stern heißt „Estrella de 8 Puntas“ und ist aus acht Quadraten zusammengesteckt. Die Anleitung hierfür habe ich von einer spanisch sprachigen (Brasilien, Mexiko???) Internetseite. Der Aufmachung nach, ist es ein Scan einer Buchseite. Brasilien hat viele Origamisten, wie z. B. Paulo Mulatinho.
Der Grund ist folgender:
Friedrich Fröbel hat das Kindergarten-Konzept entwickelt. Dieses war in Deutschland im 19ten Jahrhundert nicht gern gesehen, zeitweilig sogar verboten. Bei der Weltausstellung 1878 in Paris wurde das Fröbel-Konzept vorgestellt. Dort wurde es unter anderem von Brasilien übernommen, ebenso von Japan, hier sogar samt Namen „Kindergarten“. Zu diesem Konzept gehört das Papierfalten.
In Japan führte es zu einer Renaissance des Origami (ori jap. für falten, gami jap. für Papier). Viele Jüngere waren, um die Jahrhundertwende in Japan nicht an Origami interessiert. Es gab nur „Crease Pattern“- kurz CP -, den Faltplan und einzelne fertige Modelle. Durch das Kindergarten-Konzept kamen Zeichnungen und Bücher auf, Kleinkinder aus den Kindergärten brachten ihre Modelle mit nach Hause, die Großeltern kramten ihre Modelle und CP´s hervor. Das Origami in Japan war gerettet und das Papierfalten des Friedrich Fröbel trat als Origami seine entspannende und verbindende Wirkung, auch durch die Unterstützung von Lillian Oppenheimer, um die Welt an.
Es gab bereits Internationale Origami Internet Olympiaden – kurz IOIO.
Der „Stiletto Star“ von Maria Sinayskaya ist eines der Sieger-Kusudama.

LG BmP
_________________________________________
Fotos und Motive sind von mir erstellt.



[Editiert am 22/1/2020 um 20:09 von BmP18]

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 3799
Registriert: 12/5/2014
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 20/1/2020 um 20:24 New 

Wow Danke für die vielen Infos zum Origami. Das wußte ich alles noch gar nicht und Du hast es super verständlich und kurz zusammen gefasst.
Dein Stern sieht toll aus.

Liebe Grüße von Meerschweinfan

verpatet mit thuba, hexe43 und engel0869!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 1463
Registriert: 8/1/2018
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 21/1/2020 um 00:03 New 

Der Stern ist auch wieder sehr schön.
Auch ich habe aufmerksam Deine Erklärung gelesen und bin nun wieder etwas "gescheiter".
Besonders die Infos über Origami und Japan fand ich sehr interessant, weil ich ein Faible für Japan habe.
Ich bin aber einfach zu blöd um nach einer Anleitung (wenn ich schon "Berg-" und "Talfalz" lese .... :puzz: ) etwas zu falten und habe schon als Kind nie begriffen, wie man einen Papierflieger oder ein Papierschiffchen faltet.
Mit Müh- und Not habe ich aber schon ein Hemd aus einem Geldschein gefaltet :thumbup:

Liebe Grüße
Petra

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 76
Registriert: 10/12/2019
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 21/1/2020 um 19:14 New 


Zitat:
wenn ich schon "Berg-" und "Talfalz" lese ....

Das mit den Berg- und Talfalz kann durchaus verwirrend sein, erst recht wenn es während der Beschreibung heißt wenden. Dann wird ein Talfalz zum Bergfalz und umgekehrt.
Diese Begriffe gelten immer, wenn man auf ein Blatt Papier schaut.
- Faltet man ein Blatt nach vorne, ergibt dieses ein Talfalz. Es kommt zu einer Vertiefung im Blatt.
- Wird das Blatt nach hinten gefaltet, ergibt dieses ein Bergfalz. Es kommt zu einer Erhebung im Blatt.
Hilfreich sind die englischen Wörter Valley und Mountain.
- Wenn ein Blatt nach vorne gefaltet wird, sieht man von der Seite ein V für Valley.
- Wenn das Blatt nach hinten gefaltet wird, sieht man von der Seite den Teil eines M für Mountain.
Ich versuche diese Begriffe bei meinen Aktionen zu vermeiden.
Wem dieses zu kompliziert ist, sollte sich Anleitungen ohne Worten oder gar CP's für Anfänger suchen. Ich habe ein Buch von Nick Robinson aus dem Jahr 1999 mit solchen CP's.

LG BmP

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Bastelquatsch » 52 Wochen, 52 Sterne, KW 04 Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • sumue: 55 Jahre
  • Kydascha: 46 Jahre

Werbung