Die Bastel-Elfe

Angebote

bastelnnachzahlen

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.096
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 206


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard
Preiswerte Angebote

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kinder » Gewalt im Schulbus! Was sagt man den Rüpeln!!! Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Gewalt im Schulbus! Was sagt man den Rüpeln!!!

Beiträge 323
Registriert: 5/11/2005
Status: Offline

smilies/6.jpg erstellt am: 19/1/2006 um 22:14   

Ich bin stinksauer!!!!!! :mad:
Heute kam mein Ältester(10!) weinend von der Bushaltestelle nach Hause!Und er ist echt hart im nehmen - also kein \"Weichei\", das sofort losbrammelt!
Im Bus wurde er von einem 14 Jährigen Jungen mehrfach am Genick gepackt und geschüttelt.Ein Arm wurde ihm böse umgedreht!
Der Busfahrer hat wohl mehrfach gesagt, der 14Jährige soll aufhören, aber wirklich helfen konnte der Fahrer nicht.
Nachdem ich einige andere Mütter von mitfahrenden Kindern per Telefon gesprochen habe, sieht es wohl so aus, das dieser Junge sämtliche Kinder im Bus schickaniert, ärgert und wehtut(schlagen, treten...)
Also, morgen früh bin ich an der Haltestelle!
Dieser Junge wird im Bus sein:
Was sagt man so einem?
Drohen finde ich dumm, dann bin ich nicht besser wie er.

Gibt es wohl die Möglichkeit, das er bei solchem verhalten nicht meht mitfahren darf?

Die anderen Kinder im Bus(viele Erstklässler!Auch meine Tochter7J.)gehen diesem Jungen nach Möglichkeit aus dem Weg.Sitzt er Vorne - gehen die Kinder nach Hinten.Aber beim Einsteigen müssen sie an dem Rüpel vorbei.Dann, sagte mir eine Mutter, kriegen die Kinder irgendwelche Sprüche ab!

WAS KANN MAN DA UNTERNEHMEN?
:mad:Ich bin sauer!!! :mad:
kyky[Bearbeitet am: 20/1/2006 von kyky]

<img width="475" height="200"src="http://img179.imageshack.us/img179/2435/16pfotenkleinsq7.jpg">

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

red_folder.gif erstellt am: 20/1/2006 um 00:22   

Ich würd versuchen den Namen des Kindes rauszubekommen und mich mit seinen Eltern in Verbindung setzten.
Hab im Moment auch so ein Problem. Mein Sohn(10J.) wird seit diese Woche von einem Jungen immer wieder geschlagen usw. Dieser Junge geht auf ne andere Schule. Aber mein Sohn muß jeden Tag an dieser Schule vorbei. Beim Nachhauseweg passt er meinen Sohn ab und schlägt ihn in die Büsche, auf´s Ohr usw. Hab gestern mich mal auf die Lauer gelegt, aber da war der Junge dann nicht da.Hatte wahrscheinlich anders Schulschluß. Heute kam mein Großer nach Hause und was soll ich sagen. Der Andere hat ihm seinen MP3-Player geliefert. :mad: Werd versuchen den Namen von diesem Jungen heraus zubekommen. Dann werd ich aber mal seine Eltern anrufen.
Versteh echt nicht was mit den Kids los ist.


Antwort 1

red_folder.gif erstellt am: 20/1/2006 um 00:33   

Als ich nur zur Schule ging, gab es bei uns einen älteren Schüler, der die Jüngeren gerne mit seinem Elektroschocker (!) geschockt hat.

Viele hatten Angst und keiner wollte es seinen Eltern sagen, vor Angst, dass es dann schlimmer wird. Wir gingen dann zum Lehrer und redete mit dem Direktor. Der sorgte dafür, dass der Schüler ein paar Wochen lang nicht mehr mit im Bus fahren durfte. Ein Lehrer hat immer aufgepasst, dass er nicht in den Bus steigt. Die Eltern mussten in morgens bringen und holen.

Danache war er kuriert...

LG
Melanie


Antwort 2

Beiträge 7182
Registriert: 19/1/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 20/1/2006 um 05:36   

Bei uns in der Gegend ist öfter was vorgefallen. Am Ende ist dann mal ein Busfahrer etwas lauter geworden (was ich total verstehen kann) Die Eltern haben sich an die Zeitung, das Fernsehen, an die Verkehrsgesellschaft und an die Schule gewendet und sie haben erreicht, dass im Bus jetzt Erwachsene mitfahren (sogen. 1-Euro-Jober) die dort etwas für Ordnung sorgen. Ich finds eine gute Idee.

LG,blondchen

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

Beiträge 323
Registriert: 5/11/2005
Status: Offline

smilies/6.jpg erstellt am: 20/1/2006 um 16:54   

So, heute morgen war ich im Bus!
Ich hab ihm gesagt, das er die Kinder im Bus in Ruhe lassen soll.Und wenn das nicht klappt, werden die anderen Mütter und ich etwas Unternehmen!
Das war zwar nicht viel, aber ich hoffe das es was gebracht hat.
Zumindest wollte ich diese Sache nicht einfach so hinnehmen.
:mad:
kyky

<img width="475" height="200"src="http://img179.imageshack.us/img179/2435/16pfotenkleinsq7.jpg">

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 1884
Registriert: 23/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 20/1/2006 um 18:01   

Hallo kyky,

als meine Kinder noch mit dem Bus zur Schule gefahren sind, wurde in den ersten Grundschulklasse mit den Eltern, der Busgesellschaft und der Schule vereinbart, dass sich die Mütter/Eltern abwechseln und im Bus (umsonst) mitfahren. Dies im Wechsel, so dass man vielleicht alle drei Wochen an der Reihe war.
Jeder von uns hatte ein Dreiecktuch um die Schultern (mit dem Emblem der Schule) und einen Fahrausweis bekommen.
In den ersten drei Monaten sind wir im Bus mitgefahren, zur Schule und wieder abgeholt von der Schule.
Wir haben mit der Busgesellschaft und den Buskindern an einem Nachmittag in der Schule ein Training gemacht, das dann morgens und mittags eingehalten wurde. z.B. nicht direkt am Randstein warten, eine Schlange bilden zum Einsteigen usw., einfach das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus.
Wenn es mit älteren Kindern SChwierigkeiten gab, haben wir den Namen des Kindes von der Busfahrkarte aufgeschrieben - das hatte schon bei manchen Kindern gewirkt. Wenn`s weitere Schwierigkeiten gab, wurden die Namen in der Schule gemeldet. Die Kinder mussten dann zum Rektor, es wurde mit den Eltern gesprochen, wenn keine Besserung, dann droht ein Fahrverbot, das auch vom Busunternehmen getragen wurde. Die Busfahrer kennen ja ihre "Pappenheimer". Das ging bei uns soweit, dass ein Kind für einen Monat nicht mehr mit dem Bus fahren durfte - das hat dann endlich gewirkt.
Nach den drei Monaten sind wir Eltern hin und wiedr zur Kontrolle mitgefahren.
Das war eigentlich eine gute Sache, wurde aber leider nur noch zwei Jahre weiter gemacht.
Warum Schluß war, kann ich nicht sagen, meine Kinder sind dann mit dem Fahrrad zur Schule gefahren.

Das ist jetzt lang geworden, aber könnt ihr nicht mal mit der Schule reden? Oder ein paar Eltern machen das in Eigeninitiative? Ist zeitaufwendig, kann man nur machen, wenn man nicht arbeiten muss.
Vielleicht hilft dir das ja, ein paar Anregungen.

Liebe Grüße
Silvia

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 323
Registriert: 5/11/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 20/1/2006 um 22:09   

@Silvia
Das ist klasse, was bei euch auf die Beine gestellt wurde.Aber das kriegen wir hier nicht hin:Ich hab zwei Kinder im Bus, die auch zu verschiedenen Zeiten nach Hause kommen.Außerdem noch ne Kleine im Kindergarten.Die anderen Mütter gehen Arbeiten, oder haben auch mehrere Kinder.

Aber an unserer Schule hab ich schon angerufen, und dort die Nummer der Schule bekommen , auf die dieser Junge geht.
Ich werde jetzt noch mal abwarten, ob sich was bessert.Wenn nicht, muß ich da wohl mal anrufen.
LG
kyky

<img width="475" height="200"src="http://img179.imageshack.us/img179/2435/16pfotenkleinsq7.jpg">

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kinder » Gewalt im Schulbus! Was sagt man den Rüpeln!!! Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • marcus1971: 49 Jahre
  • Nashnony: 47 Jahre
  • Caro11276: 44 Jahre
  • Anne Jonach: 44 Jahre

Werbung