Die Bastel-Elfe

Angebote

61184109

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.085
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 180


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard
Banner-Marco-Prell-neu

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Fragen über Werkzeuge, Maschinen und Techniken » Hilfe! ...zwecks colorieren gesucht... Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Hilfe! ...zwecks colorieren gesucht...

Beiträge 156
Registriert: 5/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 7/2/2012 um 17:23   

Ich würde auch so gerne so toll die Stempelmotive colorieren wie ihr. Habe das aber so noch nie gemacht. Könnt ihr mir mal eine einfache Technik erklären? Und was ich an Materialien brauche? Habe zb: noch nie was von einen Papierwischer gehört. Möchte eher mit Buntstiften oder Filzstiften statt Tusche arbeiten. Und was hat es mit Bäbyöl auf sich? Hatte das auch you tube gesehen gehabt, aber da wurde nur englisch gesprochen. :waa:
:giveup: Bitte helft mir!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 3110
Registriert: 3/8/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 7/2/2012 um 18:25   

hihi alles böhmische dörfer..ich kanns nachvollziehen.
Ich coloriere nach wie vor mit Aquarellstiften und Wasser...ist wohl für den Anfang auch das kostengünstigste ;-)
Schau mal bei Stempeleinmaleins, da sind verschiedene Techniken erklärt!

http://paperstuffbykleene.blogspot.de/
http://kleenes-bastelecke.blogspot.com/
Ich bin nicht vollkommen, aber ich arbeite dran perfekt ich selbst zu sein :-)
Brauch ich Paten??? Meine Telefonnummer hat Schokomama!

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 5565
Registriert: 24/11/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 7/2/2012 um 19:11   

hm ob ich helfen kann wiess ich nicht.

es gibt aquarellstifte mit denen habe ich begonnen.
ähnlich zu händeln wie buntstifte nur das du sie mit wasser verwischt um diese typischen malstriche zu verschmieren.
mit einem wassertankpinsel geht das super einfach, aber auch mit einem einfachen pinsel geht das.

danach habe ich mir polychromos gekauft. eigentlich male ich damit genauso wie mit den aquarellies. nur verwischt du nicht mit wasser sondern mit öl.
dafür benötigst du die papierwischer ;-)

die polys sind in der farbbrilliance intensiver.

dann gibt es noch die cropics und andere fasermaler.
die werden schichtweise gemalt. da kann ich nur aus der theorie erzählen weiss acuh nicht ob es so 100 % stimmt.
du malst die erste schicht zb in hellem hautton und malst darüber mit dunklerem hautton die accente.

Lieben Gruss Ela



verpatet mit ramoth, keiko und kleenesandra

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

red_folder.gif erstellt am: 7/2/2012 um 19:31   

hm meine Mama hat mir Malen mit Copics gezeigt, da wird nicht in Schichten gemalt sondern (also so wie es ihr gezeigt wurde) die dunkle Farbe immer mit dem Neutralstift aufgehellt bei den Farbübergängen, das geht nur stricherlweise und schaut recht kompliziert aus.
Ich hab mit Aquarellstiften und Wassertankpinsel angefangen, die Resultate werden mit Übung auch immer besser :)
Als Tipp kann ich eigentlich auch nur Stempel-Einmal-Eins nennen, da ist es recht schön erklärt und ansonsten: am besten selbst ausprobieren womit du für dich zurecht kommst, später wird man automatisch neugierig(er) und testet anderes auch aus.
Vielleicht gibts eine Messe in deiner Umgebung (bei unserer werden dann immer kleine Workshops abgehalten) und da kann man live vor Ort mit Hilfe einer "Fachkraft" *gg* seine ersten Versuche starten - was möglicherweise bei der Entscheidung hilft.

Ich habe angefangen zu mischen, d.h. mitunter gestalte ich Hintergründe mit Tupfen (sprich Stempelkissen und Kosmetikschwamm) oder auch mit Neocolor II Pastellkreiden (die wasservermalbar sind) diese könnte man auch zum ausmalen verwenden (sind mir dafür aber zu dick, es sei denn die Fläche ist gross genug - der Farbauftrag ist jedenfalls dicker und "schöner")

Ich stemple zB auf Karteikarten,die machen eine 1.Farbschicht problemlos mit - bei einer zweiten (mit den Aquarell"buntstiften") jedoch "löst sich das Papier auf", sprich wenn ich den Grundton nicht strahlend genug erwische hab ich Pech, viel ausbessern geht dann nicht (ausser eben mit Pastellkreide auf ein Schmierpapier gemalt, dort mit dem Pinsel aufgenommen und dann sanft drübermalen)

Es gibt aber auch Leute die verwenden gerne die Re-Inker (Nachfüller für Stempelkissen), tropfen das auf eine Palette und malen dann mit dem Pinsel auf das Motiv.

Der Welt der Coloration sind da absolut keine Grenzen gesetzt (leider oder zum Glück)



[Editiert am 7/2/2012 um 19:36 von Hausdracherl]


Antwort 3

red_folder.gif erstellt am: 7/2/2012 um 21:08   

Schau mal hier gibt es sogar einen tollen Workshop auf der Elfe. Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter. Ansonsten heißt es wirklich einfach nur: üben, üben, üben!


Antwort 4

Beiträge 168
Registriert: 22/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 7/2/2012 um 22:41   

Super!! Genau die Frage plagt mich schon seit Tagen.
Tolle Antworten, jetzt bin ich etwas schlauer. Ja, der Workshop ist echt gut.
Aber ich glaub so ein Bischen eine Ahnung vom Malen muss man schon haben, so mit hell und dunkel und Lichtquelle...
Bin ja was Malen angeht eine echte Niete. Werds aber irgendwann sicher mal versuchen. Der Tipp mit der Messe ist auch nicht schlecht.

Liebe Grüße Karin

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 156
Registriert: 5/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 8/2/2012 um 09:04   

Danke für die tollen Antworten.
Denke ich werde mich dann mal an den Aquarellstiften probieren. Muss ich mir aber erstmal kaufen gehen, demnächst. Notiert ist es schon.
Und bei den Links und Tipps schaue ich auch immer wieder mal gerne rein. Dankeschön!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 2902
Registriert: 9/11/2011
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 9/2/2012 um 11:15   

ich bin auch so eine blutige Anfägnerin und habe mich erstmal gar nicht dran getraut und dann irgendwann vorsichtig die erste Tilda ausgemalt....ähm coloriert....
Ich finde das es irre Spass macht aber echt auch ne Übungsfrage ist.
Im Moment colorier ich mit Wassertankpinsel und Aquarellstiften die ich hier noch so liegen hatte.
Was ich gemacht hab und als Tipp weiter geben kann, schau dir auf Youtoube die Filme an, da ist teilweise echt gut gezeigt, wie man clolriert, gib Colorieren mit Wassertankpinsel ein.
Ich bin ja so der visuelle Typ der immer sehen muss wie etwas gemacht wird, mit viel erklären geht bei mir schlecht..
Vielleicht helfen dir die Youtoube - Filme auch weiter?!

Viel Erfolg mit deinen Versuchen und lass dich nicht unter kriegen! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Alles von mir geknipst und gebastelt!!

Verpatet mit Phantasiewesen,meine "große"Schwester Struppi2 und meine Schwester ist Knopf72

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7

Beiträge 156
Registriert: 5/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 9/2/2012 um 18:34   

Danke Katze 1966.
Ja, da werd ich mal ein paar You tube Videos schauen. Danke für den Tipp.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 8

Beiträge 2575
Registriert: 22/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 14/2/2012 um 18:52   


Zitat von Hausdracherl, am 7/2/2012 um 19:31


Ich habe angefangen zu mischen, d.h. mitunter gestalte ich Hintergründe mit Tupfen (sprich Stempelkissen und Kosmetikschwamm) oder auch mit Neocolor II Pastellkreiden (die wasservermalbar sind) diese könnte man auch zum ausmalen verwenden (sind mir dafür aber zu dick, es sei denn die Fläche ist gross genug - der Farbauftrag ist jedenfalls dicker und "schöner")

Ich stemple zB auf Karteikarten,die machen eine 1.Farbschicht problemlos mit - bei einer zweiten (mit den Aquarell"buntstiften") jedoch "löst sich das Papier auf", sprich wenn ich den Grundton nicht strahlend genug erwische hab ich Pech, viel ausbessern geht dann nicht (ausser eben mit Pastellkreide auf ein Schmierpapier gemalt, dort mit dem Pinsel aufgenommen und dann sanft drübermalen)



Neocolor II sind genial, ich arbeite total gern damit. Du kannst übrigens einfach Pinsel nass machen und (wie beim "Tuschkasten") dann die Farbe direkt von der Kreide holen. Geht super mit bißchen Übung (das flache Ende bietet sich dazu gerade an).

Ansonsten kann ich auch nur empfehlen, halbwegs brauchbaren Pinsel (nicht die ganz billigen), Aquarellstifte (meine 1. waren ein 12er Pack für 3,99 in nem Drogeriemarkt M...l..r) und üben. Aufgrund des o.g. Karteikartenproblems hab ich übrigens von Anfang an auf Aquarellpapier gestempelt. Gibt es auch billig bei Pfennigpf.... oder McG....
Das hält ein paar schichten mehr aus an Flüssigkeit. Karteikarten nutz ich erst, seit ich hier im Forum Abdrücke getauscht hab, wo die meisten halt Karteikarten für nutzen.
Bei Bedarf stellen dir sicher auch ein paar Elfen ein paar Abdrücke zum üben zur Verfügung ;)
--verpatet mit Carmen160277 und Huffi--
Ich hab jetzt auch ein Blog: http://kinuko75.blogspot.com/
Neue Adresse ... jetzt in Bad Wildungen

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 9
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Fragen über Werkzeuge, Maschinen und Techniken » Hilfe! ...zwecks colorieren gesucht... Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • ulrikeeitzinger: 57 Jahre
  • sassi83: 37 Jahre

Werbung