Die Bastel-Elfe

Angebote

Bausatz Wabe

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.098
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 176


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard
Blüten Windrad gestalten

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kochen und Backen » Hagebuttenmarmelade Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Hagebuttenmarmelade

Beiträge 69
Registriert: 10/1/2003
Status: Offline

smilies/kiss_3.gif erstellt am: 16/10/2003 um 13:36   

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe heute jede Menge Hagebutten für Marmelade gesammelt, jetzt habe ich nur ein Problem: mir fehlt ein Rezept!!!

Habt Ihr schon mal Hagebuttenmarmelade gekocht? Oder Gelee? Über Trips und Rezepte würde ich mich wahnsinnig freuen!

LG,
Simone

:rain

www.hundert-morgen-wald.de

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 137
Registriert: 31/5/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 16/10/2003 um 14:59   

Hallo Simone,

hab da was gefunden:

Zutaten:
350 g Hagebuttenmark
150 g Sauere Apfel; geschält und entkernt
500 g Gelierzucker

Zubereitung:

Hagebuttenmark wie folgt aus ca. 700 g Hagebutten herstellen.

Die Früchte waschen, Stiel und Blüte entfernen und 30 Minuten in Wasser kochen. Dann durch ein Sieb passieren oder im Mixer pürieren. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls pürieren.

Zusammen mit dem Hagebuttenmus und dem Zucker bei starker Hitze zum Kochen bringen. Bis zum gelieren aufsprudeln lassen. Sofort in Gläser füllen und auf den Kopf stellen.

Oder

Zutaten:
1 Kg gereinigte Hagebutten
1 Kg Gelierzucker
2 Zitronen

Hagebutten aufschneiden, Samen und Härchen sorgfältig auskratzen, gründlich auswaschen. Um den Verlust von Vitamin C zu vermeiden, Hagebutten mit Mixer zerkleinern. Die zerkleinerten und vorher gereinigten Hagebutten mit 1 Kg Gelierzucker und den Saft von zwei Zitronen ca. 4 Minuten sprudelnd kochen. Gelierprobe. Heiße Marmelade sofort in Gläser füllen, verschließen und auf den Kopf stellen.

Hoffe das hilft dir erst mal weiter.

Liebe Grüsse ... hellcat

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 69
Registriert: 10/1/2003
Status: Offline

smilies/kiss_3.gif erstellt am: 16/10/2003 um 15:13   

Hallo Hellcat!

Daaaaankeschön für Deine Rezepte! :knuddel:

Werden beim Ersten die Kerne tatsächlich mitverwendet?! Ich dachte immer, die müßen raus...?!

LG,
Simone :rain

www.hundert-morgen-wald.de

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 84
Registriert: 26/8/2003
Status: Offline

smilies/3.jpg erstellt am: 16/10/2003 um 15:34   

Hallo Simone

Ich habe mal Hagebuttenhonig gemacht, ist zwar etwas aufwendiger, aber mal was anderes.

500 g entkernte Hagebutten
250 ml Rotwein
500 g Honig

Die entkernten Hagebutten in eine Schüssel geben, mit Rotwein begiessen, abdecken und an einem kühlen Ort 8 bis 10 Tage stehen
lassen, täglich rühren.
Anschliessend durch ein Sieb passieren.

Den Honig ins Wasserbad stellen, bis er ganz flüssig ist.Den Honig in dem Haguttenbrei einrühren, das darf nur sehr langsam passieren und dauert ca. 1 Stunde.
In Gläser füllen und kühl aufbewahren.

Liebe Grüße
Tabea

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

Beiträge 69
Registriert: 10/1/2003
Status: Offline

smilies/kiss_3.gif erstellt am: 16/10/2003 um 16:26   

Hallo Tabea!

Zum Glück habe ich genug Hagebutten gesammelt - die Idee finde ich nämlich ganz, ganz toll! Werde ich dieses WE gleich mal vorbereiten!

Das wäre auch ein tolles Geschenk für meine Großeltern zu Weihnachten, meine Omi liebt Honig und mein Opi Rotwein - also die perfekte Mischung! :lol:

Weißt Du zufällig, wie lange der Honig ungefähr haltbar ist, wenn er fertig ist?

Viiiiiielen Dank für die tolle Idee :knuddel:

LG,
Simone

www.hundert-morgen-wald.de

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 84
Registriert: 26/8/2003
Status: Offline

smilies/3.jpg erstellt am: 16/10/2003 um 16:45   

Hallo Simone

Du musst unbedingt darauf achten, dass das Wasser im Wasserbad NICHT kocht, denn dann geht der ganze Nährstoff von dem Honig verloren.

Ich habe das damals auch in kleine Flaschen abgefüllt, (diese kleinen Flaschen wo immer Dessertsosse drin ist) und verschenkt.

Der Honig ist 6 Monate haltbar, aber solange hat der nirgendwo gehalten :happy:

Wie gesagt, es ist viel Arbeit, aber es lohnt sich.

Liebe Grüße
Tabea

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 69
Registriert: 10/1/2003
Status: Offline

smilies/kiss_3.gif erstellt am: 16/10/2003 um 19:36   

Hallo Tabea!

Daß der kein halbes Jahr überlebt, glaube ich Dir auf's Wort ;o) Hört sich schon so richtig lecker an... bin schon total gespannt, ob's auch genaso gut schmeckt!

Eine ganz blöde Frage hab ich noch mal... Du hast geschrieben

"Den Honig in dem Haguttenbrei einrühren, das darf nur sehr langsam passieren und dauert ca. 1 Stunde."

Muß ich eine Stunde mit dem Honig dort stehen und den langsam rauströpfeln lassen? (Oh je!!!) Oder immer ein paar Minuten warten und dann wieder nachgießen? Oder ist damit ganz was anderes gemeint?

LG,
Simone
:rain

www.hundert-morgen-wald.de

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 84
Registriert: 26/8/2003
Status: Offline

smilies/3.jpg erstellt am: 17/10/2003 um 06:16   

Hallo Simone

genauso war das gemeint, mit dem langsamen reintröpfeln lassen.
Ich bin aber auch ein faules Luder und habe das ganze in die Küchenmaschine gegeben, sonst rührt man sich ja doof :happy: :happy: :happy:

Liebe Grüße
Tabea

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7

Beiträge 69
Registriert: 10/1/2003
Status: Offline

smilies/3.jpg erstellt am: 25/10/2003 um 11:28   

Hallo Tabea!

Der Honig ist fertig!!! :happy:

Du hast nicht zu viel versprochen, er ist suuuuper lecker! Nur die Menge ist leider sehr wenig *schnüff* Könenn doch nicht so viele was von abbegkommen, wie ich es geplant hatte :lol:

Danke für das tolle Rezept!

LG,
Simone :knuddel:

www.hundert-morgen-wald.de

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 8
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kochen und Backen » Hagebuttenmarmelade Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • Biniza: 30 Jahre

Werbung