Die Bastel-Elfe

Angebote

Bausatz Wabe

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.098
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 167


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard
Blüten Windrad gestalten

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kinder » Meine Tochter ist schon wieder krank... Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Meine Tochter ist schon wieder krank...

Beiträge 2183
Registriert: 13/11/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/13.jpg erstellt am: 21/11/2003 um 07:24   

Meine Süße ist schon wieder krank,
Sie hat immer so nen spastischen Husten,der ihr die Luft nimmt und vor allem Nachts ununterbrochen Husten muß.Ist wohl so ne Art Krupp Husten.
Leider ist meine Tochter schon von Anfang an,damit vorbelastet und waren deshalb auch schon im KH.Da das ja immer ungeschickt ist,haben wir nun ein Inhaliergerät zu Haus.Aber sie hasst dieses Ding.Oft muß Antibiotika her und so Kortison-Zäpfchen,damit der Husten abschwächt und sie wieder Luft bekommt.
Bin total gefrustet und meine Kleine tut mir so leid,wenn sie nicht aufhören kann mit Husten und sie Atemnot bekommt.

Gruß an Euch alle
Michi
:winke

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

smilies/smile1.gif erstellt am: 21/11/2003 um 08:33   

Hallo Michi..

Heute möchtei ch dir einmal trost spenden :knuddel:
Zuerst wolte ich fragen warum bei Husten Cortisonzäpfchen verabreicht werden ??
Das verstehe ich irgendwie nicht ganz.
Antibiotikum ist mir klar, aber Cortison ??
Wenn das schon öfters der Fall war würde ich auf alle Fälle zum Spezialisten gehen.
Tritt es immer nur in der kalten Jahreszeit auf oder auch im Sommer ?

Ich hatte so ein Problem als ich noch zur Schule ging.
Damals war es mir natürlich furchtbar unangenehm wenn es wieder los ging.
Ich konnte tun was ich wollte.
Ob trinken, Hustensaft, Hustenbonbons.. nichts hat mir geholfen.
Meine Lehrer watren so nett und haben mich einfach aus dem Klassenzimmer gehen lassen wenn es los ging.
Mir war es peinlich.
Vor allem wärend Schularbeiten oder Tests wo alles Mucksmäuschenstill war und ich musste ununterbrochen Husten.

Ich habe dann zu Hause mit Salzwasser inhaliert.
Das hat mir sehr gut getan.
Und für unterwegs hatte ich so eine kleine Pumpe (sah so aus wie die von Asthmatikern)
Allerdings war das keine reine Medizin sondern eher eine Art Luftbefeuchter.
Das hat mir dann auch immer geholfen.

Aber woher oder warum ich das hatte konnte auch nicht geklärt werden.
Na gut.. ich war auch bei keinem Spezialisten ;)

Ich wünsche deiner Kleinen alles Liebe.
Und Kopfal hoch..
das wird schon wieder :knuddel:

liebe Grüsse
Daniela


Antwort 1

Beiträge 1
Registriert: 19/11/2003
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 21/11/2003 um 09:39   

hallo,
hast du schon mal Mucosolvan Spasmo ausprobiert..der ist ganz gut bei Härtefällen..der hat bei der großen von meiner Ex auch immer ganz gut geholfen...da war der Verdacht auf Krupp auch schon da..sie hatte auch Cortisonzäpfchen bekommen..mittlerweile hat sich das bei ihr aber gelegt ..
greetz

http://www.hq-group.de/wbboard/denis.gif
http://www.beepworld.de/memberdateien/members2/dez71/winnigugucks.gif

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 2183
Registriert: 13/11/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/2.jpg erstellt am: 21/11/2003 um 12:01   

Hallo Denis .
Der Spasmo Saft hilft da leider auch nichts mehr...
Gruß , Michaela

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

Beiträge 2183
Registriert: 13/11/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/kiss_3.gif erstellt am: 21/11/2003 um 12:11   

Hallo Daniela !

Danke für Deinen Trost !
Ich finde es schön,das man sich hier Mut machen kann,helfen und trost spenden kann.
Das mit dem Zäpfchen sagte mir der Arzt im KH.Da sind aber natürlich auch noch andere Sachen drin.
Meine Tochter hat diesen Husten nur zur kalten Jahreszeit.Im Sommer so gut wie nie.
Wir müßen auch inhalieren aber das ist halt auch so ein Thema für sich.
Mein Vater und ich sind ja auch belastet und nehmen unser Sprey.
Vielleicht sollte ich sie doch mal bei unsrem Lungenarzt untersuchen lassen.
Gruß , Michi

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 1070
Registriert: 3/5/2003
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 21/11/2003 um 12:38   

Ich habe zwar das Problem nicht, aber eine Mutter aus der Krabbelgruppe mit ihern Kleinen.
Sie hat gesagt, das sie mit ihn bei Anfällen ins Bad geht und heisses Wasser in der Dusche aufdreht. Dadurch entsteht eine hohe Luftfeuchtigkeit und das Inhalieren wird ihm unter Umständen erspart.
Es ist aber nicht so schlimm bei den Kleinen, auch nur in der kalten Jahreszeit.

LG Tina

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 2183
Registriert: 13/11/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/2.jpg erstellt am: 21/11/2003 um 12:41   

Hallo icecube !
Machen wir auch...
oder feuchte Tücher im Zimmer aufhängen...
oder auf den Balkon gehen...
und nen Nebler hab ich auch schon aufgestellt.

Trotzdem DANKE,
Michi :rain

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 315
Registriert: 21/10/2003
Status: Offline

smilies/smile1.gif erstellt am: 21/11/2003 um 15:19   

Hallo,

mit meiner Jüngsten habe ich auch immer Probleme bei einer Erkältung gehabt.Manchmal haben wir es heute noch.Dann muss sie so stark husten bis zum erbrechen.Meine Große hatte das auch eine zeitlang .Sie hat dann Hustenstiller (Saft) verschrieben bekommen.In der schlimmsten Zeit half dann noch nicht mehr der Saft,so das sie Paracodin Tropfen verschrieben bekommen hat.Diese sind aber nur für den Notfall wenn nichts anderes mehr hillft.
Aber die haben gewirkt.

Ansonsten half auch nur ab ins Badezimmer heißes Wasser mit der Brause auf die kalten Kacheln,damit sich schnell Dampf entwickeltDas lindert sehr schnell.Uns hat das immer gut geholfen.

Feuchte Tücher im Zimmer hatten bei uns leider keine Wirkung.

Und bei Krupphustenanfall gibt es doch die Rectodelt 100 Zäpfchen (Cortison).

Wünsche deiner kleinen Maus gute Besserung

LG FantasyCat :winke:

<img src="http://www.arcor.de/palb/alben/53/990353/120_3064643062333639.jpg">
FantasyCat

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7

Beiträge 3
Registriert: 7/12/2003
Status: Offline

smilies/2.jpg erstellt am: 13/1/2004 um 21:06   

Hallo Vampy!

Ich will dich nicht schrecken, aber CORTISON? Hat dein Kind Asthma? Das wäre eigentlich die einzige Rechtfertigung für dieses Medikament.

Ein Tip: Wenn die Schulmedizin nicht mehr greift, geh mit deinem Kind zum Homöopathen, der ein Bioresonanz-Gerät besitzt. Ich sage dir, das wirkt wunder. Glaubs mir! Der Sohn meiner Freundin lag ständig im Krankenhaus wegen Bronchitis usw., wurde nur mit Antiobiothika vollgestopft u. gebracht hats nichts. Sie ging dann zur Bioresonanz u. jetzt braucht er grad mal ein Tatephädreel (Hustensaft) u. ist das gesündeste Kind im Kindergarten! Probier das unbedingt aus! Du kannst deinem Kind nur helfen!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 8

Beiträge 13
Registriert: 5/1/2003
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 13/1/2004 um 21:52   

nun,du schreibst nicht wie alt deine Kleine ist,ich nehme mal an zwischen 2 und 4,da ist es sehr häufig,daß die Kinder Infekte haben.
Bei meiner Jüngsten war es mit 3 Jahren so schlimm,daß sie praktisch von Januar bis November nur gehustet hat.
Leider hat sie mir dazu immer gleich gebrochen so daß ich die ganze Wohnung mit Handtüchern ausgelegt hatte.
Ich hab sie nachts oft 2 -3 mal umziehen müssen,sie hat sich vor dem abgehusteten Schleim geekelt :-(,
Sie bekam aber nur Antibiotikum und Hustensaft.
Auf das Antibiotikum war sie allergisch,was wir aber erst später herausgefunden haben.(Sie bekam dicke Quaddeln am ganzen Körper)
Ich hab mich dann aus lauter Not mit ihr an die Nordsee schicken lassen(Kur).
Danach hatte sie noch mal schlimme Bronchitis.
Im Jahr drauf sind wir in die Berge gefahren(Urlaub) und danach hatten wir bis auf einige Erkältungen Ruhe.
Entweder waren es die verschiedenen Klimareize ;-) oder es verlor sich von selber.Wer will das sagen.
Auch eine andere Tochter hatte als Kind diese Pseudo-Krupp Anfälle.
Sie bekam dann Zäpfchen(aber kein Cortison).Das hat mit dem Älterwerden ganz aufgehört.
Auch wenn es dich jetzt nicht tröstet,es vergeht mit zunehmendem Alter.
Vielleicht solltst du auch mal eine Kur beantragen.Luftveränderung ist auf jeden Fall gut.
Gruß von der Hex

:heks:

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 9

Beiträge 2183
Registriert: 13/11/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/exclamation.gif erstellt am: 13/1/2004 um 22:04   

Ich dachte mir nicht,das dieses Thema noch mal aktuell wird...
Meine Tochter ist 3 1/2 Jahre und hat so lange schon Probleme.
Wenn das Kind nachts mal ne komische Farbe bekommt,da es vor Husten keine Luft bekommt,greife ich schon zu den Zäpfchen...
Das Problem ist,mein Vater hat Asthma und ich.
Haben aber in kürze einen Arzttermin.
Danke an alle für die Tips und lieben Worte !
Gruß,Michi :winke:

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 10
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kinder » Meine Tochter ist schon wieder krank... Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • Flowergirl89: 32 Jahre

Werbung