Die Bastel-Elfe

Angebote

bastelnnachzahlen

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.096
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 100


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kochen und Backen » Herrmann Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Herrmann

Beiträge 1747
Registriert: 11/10/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/mad3.gif erstellt am: 20/11/2004 um 14:49   

Hallo,

wer weiß, wie ich einen Herrmann ansetzen kann?

LG

Reseda44 :happy:

Tausend Grüße

Reseda44

http://666kb.com/i/cbb6nxmc1wq2asv6y.jpg
by Reseda44

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

smilies/3.jpg erstellt am: 20/11/2004 um 15:01   

HALLO REDEDA 44,
anbei ein Rezept von Hermann und im Anschluss findest du den Ansatz. Ja jetzt ist wieder dir richtige Zeit zum Hermann backen. Vielleicht setz ich auch gleich einen an.

Liebe Grüße Michaela

Hermann Aufzucht und Pflege

Damit Hermann gut gelingt und nicht eingeht, sind einige Grundregeln zu beachten. Hermann verträgt kein Metall, es dürfen also nur Plastiklöffel (oder Holz) verwendet werden. Außerdem mag Hermann es auch nicht kälter als ein mensch. Da die wenigsten Leute im Kühlschrank wohnen, sollte HErmann dies auch nicht zugemutet werden. Er fühlt sich bei normaler Zimmertemperatur am wohlsten und äüßert dies, indem er zufrieden vor sich hinblubbert. Nicht luftdicht verschließen. Am ersten Tag möchte Hermann in Ruhe gelassen werden, um sich an die Umgebung zu gewöhnen. Am zweiten Tag sollte er einmal umgerührt werden, desgleichen am dritten und vierten Tag. Am fünften Tag hat Hermann Hunger. Er möchte jeweils eine Tasse Zucker, Mehl und Milch. Während der Fütterung hat er es gern, wenn man ihn rührt bis er ganz glatt ist. Am sechsten, siebten, achten und neunten Tag wirkt es sich positiv auf Hermanns Verdauung aus, wen man ihn wieder tägöich einmal umrührt. Der zehnt Tag ist Hermanns großer Tag. Zuerst wird er nochmal gefüttert und gerührt wie am fünften Tag. Anschließend wird er in vier gleichgroße Teile geteilt. Zwei davon verschenkt man an gute Freunde, de auf die gleiche Weise verfahren sollen, wie hier beschrieben. Ein Viertel von Hermann stellt man für sich selbst zur Seite, da Hermann einem ans Herz gewachsen ist und man sich nur ungern von ihm ternnt. Zur vierten Portion gebe man noch: 2 Tassen Mehl, 1 Tasse Milch, a Tasse Zucker, 1/2 Tasse Öl, 3 Eier, 1P. Vanillezucker, 1P. Backpulver und 1 Priese Salz. Ganz nach Geschmack verträgt Hermann auch etwas Zimt oder Nüsse, Kokosflocken, Früchte oder Rosinen oder alles auf einmal. Einfach das worauf man Hunger hat und was man noch so zu Huase hat. Er möchte dann noch ein letztes Mal durchgerührt werden, um dann bei 190° (Umluft etwas weniger) ca. 45min gebacken zu werden. (Meistens braucht er etwas länger...)
WEnn Ihr Hermann neu ansetzt, dann könnt Ihr mit jeweils einer Tasse Mehl, zucker und Milch beginnen, und am ersten Tag ein halbes Päckchen Trockenhefe dazugeben. (Später braucht man nie wieder Hefe dazugeben, das ist nur einmal am Anfang der Fall.)

:happy:


Antwort 1

Beiträge 21
Registriert: 10/9/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 20/11/2004 um 15:06   

Hallihallo
stimmt - genau die richtige Zeit - hole gleich eine "Ansatz-Portion" aus dem Gefrierschrank - dort kann man ihn nämlich problemlos "zwischenlagern", wenn man mal nimmer mag -
Grüße nekki :applaus:

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 2
Registriert: 5/9/2004
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 20/11/2004 um 15:06   

Hallo,

habe grad ein bisschen gegoogelt und auch was gefunden, vielleicht hilft dir das ja weiter:

www.chefkoch.de/forum/2,14,62354/forum.html

www.susi-plus.de/Herrmann/herrmann.html



Grüsse

skaja

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

Beiträge 95
Registriert: 9/10/2004
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 20/11/2004 um 15:23   

Hi,
so ein herrman teig ist echt spitze.
Als ich klein war hab ich denn als so art Haustier gehalten und ihn "gefüttert" und so. Seine "Kinder" hab ich dann an Freunde verschenkt. Das wa wie eine Kette.
Lg snaky

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

red_folder.gif erstellt am: 20/11/2004 um 23:40   

Ach ja, bei Hermann kommen die alten Jungenderinnerungen hoch! Monate- oder sogar jahrelang wurde der bei uns hin- und hergereicht. Bis ich ihn irgendwann nicht mehr sehen konnte. Als ich dann vor 2 Jahren nach einer über 20jährigen Pause mal wieder geschenkt bekam, habe ich leider feststellen müssen, dass ich ihn noch immer "über" habe und ihn nicht mehr essen mag. Schade!
Aber trotzdem eine schöne Erinnerung!
LG
bitavin


Antwort 5

Beiträge 1747
Registriert: 11/10/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/mad3.gif erstellt am: 21/11/2004 um 16:50   

Hallo,

vielen Dank für Anleitung. Das man einen Teil Herrmann einfrieren kann, wusste ich nicht.

LG

Reseda44 :face:

Tausend Grüße

Reseda44

http://666kb.com/i/cbb6nxmc1wq2asv6y.jpg
by Reseda44

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 315
Registriert: 21/10/2003
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 21/11/2004 um 17:45   

Ich friere die "Kinder" auch immer ein,so habe ich immer einen kleinen Vorrat.

LG Silke

<img src="http://www.arcor.de/palb/alben/53/990353/120_3064643062333639.jpg">
FantasyCat

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kochen und Backen » Herrmann Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • binimstress: 57 Jahre
  • Elina- Nyssa: 52 Jahre

Werbung