Die Bastel-Elfe

Angebote

38065501

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.100
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 185


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard
303030papier

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kinder » Nachwuchs Ja oder Nein??? Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Nachwuchs Ja oder Nein???

Beiträge 472
Registriert: 13/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/10.jpg erstellt am: 11/2/2005 um 11:17   

Hallo Liebe Bastel-Fans und Eltern!
Ich habe zwar ein eigentlich sehr Privates Thema,aber geteiltes Leid ist halbes Leid!
Mein Mann (fast) und ich, sind in einer Zwickmühle und zwar wissen wir nicht so recht ob wir oder ob wir nicht ein 2 Kind in "Produktion" schicken sollen ?Unser Sohn Ronny wird im Mai 5,kommt also 2006 in die Schule!Sandro und ich wollten zwar auf jeden fall noch ein Kind,da er weiß wie es ist Einzelkind zu sein!Aber wie es so ist,ich wollte gleich 1 Jahr hinter Ronnys Geburt ein 2,da wollte er nicht und jetzt will er und ich bin am überlegen!Ronny ist jetzt schon selbstständig und man muß nicht mehr um ihn ständig sein!Dann habe ich auch bammel das Ronny auf das Baby eifersüchtig wird und sie sich dann nur bekriegen (kenn es von mir und meinem Bruder) oder das ich dann hier überhaupt keine Arbeit finde,war schon mit einem Kind schwer!Sandro hat zwar eine Neue Arbeit dieses Jahr gefunden,aber dann später von einem Verdienst eine 4 Köpfige Familie ernähren ist auch nicht leicht!Bei diesem Kinderunfreundlichen Staat ist eine Familienplanung nicht leicht!Mein Arbeitsvertrag läuft im August aus,ob ich verlängert werde steht in den Sternen!Es wäre schon praktisch zu Hause zu sein wenn Ronny in die Schule kommt,damit sich einer von uns mit um die Hausaufgaben kümmert!Außerdem wohnen wir auf dem Dorf,da fährt kein Bus sondern nur ne S-Bahn,die finde ich zu gefährlich für nen Schulanfänger!
Meine Freundin hat jetzt auch ein Baby bekommen,auf dieses abe ich mal aufgepasst und mußte feststellen,daß ich es noch kann!Und als ich es so vor mir liegen sah mußte ich an Ronny denken wo er so alt war!Ach ja ,nicht so einfach!An Sachen fürs Kind scheitert es nicht,habe alles aufgehoben.Also was sagt Ihr dazu?Was würdet Ihr mir raten,sollen wir oder nicht?Ich hoffe das ich nicht die Einzige mit so einem Problem bin und Euch damit nicht auf den Zeiger gehe!
L.G. Sandy :winke:

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 11:24   

hehe wir hätten auch gern ein zweites, aber es klappt nicht. wahrscheinlich weil ich schon 30 bin? da gehts wohl schwerer. also ran an die buletten bevor zu spät ist und nimma geht ;-)


Antwort 1

Beiträge 4249
Registriert: 12/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/kiss_3.gif erstellt am: 11/2/2005 um 11:30   

Hallo Sandy,

also ich denke diese Entscheidung kann und darf Dir/Euch niemand abnehmen!!

Ich habe 2 Kinder altersunterschied genau 2 1/2 Jahre!! Mehr hätte ich auch nicht gewollt!!

Aber wenn du möchtest und wieder von vorne beginnen möchtest musst du es mit Dir und deinem Mann genau überlegen!!

So Gedanken wie;
nochmals weinen in der Nacht, wie Stillen, dann zufüttern, sauber werden, und auch die andere Seite:
ein lächeln das dir den Tag verüsst, egal wie streng er war, die ersten laute und dann Worte, das krabbeln der beginn zu gehen!!!

Na siehst du, ich habe mit Kindern abgeschlossen und kriege dennoch das zerren!!

Nochmals Kinder würde ich aber dennoch nicht wollen!! Ich liebe meine Beiden über alles, sie sind mein Leben, aber ich hatte viele Komplikationen, vor denen mich niemand gewarnt hat!!

Mach dir gedanken für dich du bist die Mutter!!


LG
KYda

@ MarionKaRo

mit 30 ist man im Gebährfähigsten alter!! also mach dir keine Gedanken, denk nicht daran un schwupp könntest du bald Mami 2 sein!!

LG
KYda

von mir fotografiert und eingestellt
meine Bastelwerke

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 24
Registriert: 31/3/2004
Status: Offline

smilies/smile1.gif erstellt am: 11/2/2005 um 11:33   

Tja, helfen bei deiner Entscheidung kann dir niemand. Ich kann nur von mir sagen, dass ich mich für ein zweites Kind entschieden habe, als ich mal ein fremdes Baby auf dem Arm hatte und dachte, ja das will ich auch nochmal - jetzt. Allerdings sind unsere Kinder nur knapp zwei Jahre auseinander und von meiner Schwester weiß ich, dass sie es heute bereut, kein zweites Kind bekommen zu haben. Was ich damit sagen will, dass du für dich klären solltest, ob du in deinem Inneren und mit deinem ganzen Sein ein weiteres Kind haben möchtest. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein großer Altersunterschied zwischen den Kindern (meine Schwester und ich sind 8 Jahre auseinander) zwei Einzelkinder zur Folge hat, weil die Entwicklungsphasen so sehr unterschiedlich sind. Bei Freunden von uns sind die Kinder 6 Jahre auseinander. Da passt die Große auf den kleinen Bruder mit auf und "bemuttert" ihn. Allerdings kommen auch die üblichen Geschwisterstreitigkeiten nicht zu kurz. Und dieser Altersabstand würde ja dann bei Euch auch sein, wenn ...
Und um Eifersüchteleien würde ich mir erst mal keine Gedanken machen, wenn der große Bruder in die Babypflege einbezogen wird, dann dürfte das kein Problem sein. Und wie gesagt, Streitereien zwischen den Geschwistern gibt es sowieso, ob es da um die Zuwendung der Eltern geht oder um Spielzeug ist dabei egal.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 11:42   

Hmmm, da verlangst Du aber eine Menge von uns, Sandy!

Als erstes würde ich da mal auf "meinen Bauch" hören, sprich: mir überlegen, ob ich mir wirklich aus tiefstem Herzen noch ein 2. Kind wünsche. Erst wenn Du das bejahen kannst, würde ich mir um die weiteren Dinge (Finanzen, Arbeit etc.) Gedanken machen.

Ich finde es gut, dass Ihr Euch das so gründlich überlegt, aber wenn ich einen sooo großen Kinderwunsch hätte, würde ich mir sagen, wo ein Kind groß wird, kann auch noch ein zweites groß werden. Ich denke, wenn man sich richtig bemüht, schafft man das auch irgendwie. Man muss natürlich bereit sein, ggf. Einschränkungen finanzieller Art hinzunehmen, wenn es dann jobmäßig nicht gleich so klappt, wie man es sich vorgestellt hat.

Außerdem muss man halt bereit sein, die Beschneidung der eigenen Freizeit für wieder viele Jahre in Kauf zu nehmen. Mit einem 6jährigen Kind hat man ja schon wieder viele Freiheiten, die man mit einem Baby aufgibt. Andererseits ist es einfach unheimlich toll, noch mal so ein kleines Würmchen zu haben, auch wenn es noch so viel Arbeit macht und Nerven kostet.

Was die Eifersucht anbelangt, würde ich mich davon nicht abschrecken lassen. Gewisse Eifersüchteleien sind ganz natürlich, und wenn man sich von vornherein vornimmt, das große Kind miteinzubinden in die Versorgung des Babys, es nicht als Babysitter "mißbraucht" (das macht nämlich eine Freudin von mir) und sich feste Zeiten für das Geschwisterkind nimmt, in denen man nur für dieses Kind und nicht für das Baby da ist, sollte das ganz gut klappen.

Ich persönlich bin auch kein so großer Freund von Einzelkindern (habe selbst 2 Jungs). Ich finde es einfach schön, Geschwister zu haben (habe einen Bruder), und denke auch, dass es Geschwisterkinder in vielen Dingen leichter im Leben haben, da sie von Anfang an lernen zu teilen und Rücksicht zu nehmen.

Letztendlich kann Euch niemand die Entscheidung abnehmen, und ich wünsche Euch, dass Ihr die richtige Entscheidung trefft!

LG
bitavin


Antwort 4

Beiträge 61
Registriert: 23/11/2004
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 11:57   

Hi Sandy!

Abnehmen kann dir diese Entscheidung hier niemand, auch wenn du noch so viele Antworten von den Bastelelfen bekommst. Das musst du für dich alleine (bzw. mit deinem Mann) im innersten ganz genau überdenken. Und wie überall gibt es auch bei diesem Thema Vor- und Nachteile. Natürlich ist es richtig, dass dein "Großer" schon aus dem Gröbsten raus ist, und der Alltag ist auch leichter zu meistern. Ich kann dir hier nur meine Erfahrungen mit meinen drei Kindern weitergeben, und die sind einfach wunderschön. Meine älteste Tochter wird nächstes Monat 22, mein Zweiter wird heuer 15 und die "Kleine" wird jetzt 4 Jahre alt. Vor der jüngsten kam auch bei mir die Überlegung, ob ich mir wirklich noch ein 3. antun wollte, nach reiflicher Überlegung entschloss ich mich dafür, und ich habe es noch keinen Tag bereut. Aber ich wusste, dann ist Schluss, da ich ja auch nicht mehr die jüngste bin und es dann zu Komplikationen kommen kann. Wegen der Eifersucht kann ich dir nur sagen, ganz egal wie groß der Altersunterschied ist, die Eifersucht ist immer da. Man muss halt die Großen dann miteinbeziehen, sie aber nicht als "Große" behandeln, denn das wollen sie nicht. Das hat mir mal meine älteste Tochter gesagt. Doch jetzt bin ich wirklich glücklich über meine Drei und es ist ein tolles Gefühl, wenn mal die große Schwester die kleine vom Kindergarten abholt und mit ihr was unternimmt, damit ich es auch ein bisschen leichter habe, sie abholt vom Kindergarten, wenn sie plötzlich Fieber bekommt und ich nicht gleich von der Arbeit wegkann. Da kommen dann die positiven Seiten zum Vorschein. Ich könnte hier noch einen Roman schreiben, aber er würde auch nicht helfen. Also wenn du wirklich einen Kind haben möchtest, dann würde ich dir dazu raten. Abgesehen von den Schwierigkeiten mit Job usw. Ich hatte wirklich harte Zeiten hinter mir, war mit den beiden Großen alleine, habe zwei gescheiterte Ehen hinter mir, von finanziellen sowie organisatorischen Schwierigkeiten mal abgesehen. Aber ich habe eben immer einen Weg gefunden, damit es zumindest meinen Kindern gut geht.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles Gute, wie auch immer Deine Entscheidung ausfallen wird.

Übrigens bin ich seit gestern die glücklichste und stolzeste Mutter der Welt, meine Große hat gestern ihr Diplom zur Krankenschwester geschafft. Und wir freuen uns sooooooo



LG Doris

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 68
Registriert: 26/9/2004
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 12:06   

Hallo Sandy!

Prinzipiell mal ist das deine Entscheidung ALLEINE!

Meine Meinung dazu wäre: Ja, mach es! Wenn du es dir insgeheim wünscht und nur so "aussenstehende" Sachen wie zB Ängste um Job und dergleichen daran hintern, dann würd ich es schon tun. Weil, wenn du genau überlegst "Gibt es denn überhaupt einen RICHTIGEN Moment dafür?" Es wird immer irgendwas sein und dann wird es NIE einen richtigen Moment dafür geben ein 2. Kind in die Welt zu setzen. Ich würd es an deiner Stelle machen, wenn du es dir wirklich vom Herzen wünscht...und dein Mann natürlich auch.

Lg Isabella

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 151
Registriert: 17/9/2003
Status: Offline

smilies/11.jpg erstellt am: 11/2/2005 um 13:06   

Hallo Sandy!
Ich denke da genauso wie die anderen, die Entscheidung kann dir keiner abnehmen die mußt du und dein mann ganz für euch alleine treffen.

Aber ich habe mich damals für ein zweites kind entschieden. Als meine tochter geboren wurde, dachte ich nie wieder ein kind.
aber desto größer sie wurde begann ich zu zweifeln, denn ich wollte schon immer zwei kinder.

dann sind wir von deutschland nach holland gezogen und haben uns ein haus gekauft. das war ein großer einschnitt in unser leben und irgendwie wurde da der kinderwunsch etwas in den hintergrund gedrängt.

doch als meine tochter 5 wurde und in die schule kam, da kam der kinderwunsch wieder in mir auf, sie war schon so*groß* und so *selbstständig* und meine Freundin hatte gerade ihr zweites kind bekommen.

Nach einem Jahr war unser sohn geboren :lol:
und ich möchte ihn nie wieder missen. ich habe die entscheidung nie bereut.

eifersucht kam von meiner tochter ihrer seite auch nicht auf, sie bemuttert ihn, was ihm allerdings weniger gefällt :lol:
also streiten sie sich ständig, aber oh weh man mischt sich ein dann sind sie ein herz und eine seele.

die beiden sind inzwischen 11 und 5 jahre alt.

lg nikki


[Bearbeitet am: 11/2/2005 von katzennikki]

lg nikki

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7

Beiträge 57
Registriert: 15/9/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 14:09   

Hallo Sandy!

Also auch ich will mich da den anderen anschließen: Entscheiden könnt nur ihr beide - oder besser gesagt - ihr drei das.
Ich will damit eigentlich nur sagen, dass ihr auch euer Söhnchen mal fragen solltet, was er dazu meint. Mein Sohn wollte z. B. nie ein Geschwisterchen haben. Deshalb hab ich auch mit eventuellem Neuzuwachs gewartet bis er ca. das selbe Alter wie euer Sohn hatte.
Ihr müsst ihm - falls er vor lauter Begeisterung einen Luftsprung machen sollte - natürlich auch gleich klar sagen, dass so ein Baby halt sehr viel Aufmerksamkeit braucht, und dass er dann halt einige Zeit nicht mehr so oft die erste Geige spielen kann. Und dass man ein Baby auch nicht mehr zurückgeben kann, wenn man es mal nicht mag. Kinder bedenken das alles ja nicht.
Und ihr solltet euch auch überlegen (da ich ja nicht weiß ob ihr beide berufstätig seid): Zwar ist Sohnemann aus dem gröbsten raus, aber er wird bald eingeschult. Da kommen wieder andere Probleme auf euch zu. Und wenn das zweite dann in die Schule kommt, geht das erste Kind auch noch zur Schule. Das bedeutet dann zu diesen Problemen kommen dann noch die Termin-Probleme. Einer hat schulfrei, der andere muss trotzdem in die Schule, beide haben verschieden Unterrichtszeiten , Elternabende, eventuelle Schulveranstaltungen oder Schulreisen (=doppelte vinanzielle Belastung), bedürfen zu verschiedenen Zeiten der Pflege weil sie ja meist nie gleichzeitig krank werden, passt es finanziell, was ist wenn ein Gehalt ausfällt (Arbeitsplatz kann man ja leider jederzeit verlieren) und noch vieles mehr....

Für mich persönlich, war die Entscheidung kein zweites Kind mehr zu bekommen halt die bessere, da mein Sohn drastische Schulprobleme hat und auch sonst mehr Aufmerksamkeit erfordert als manch andere Kinder. Ausserdem bin ich nun seit längerem schon alleinerziehende Mutti. Da hätte ich zwei Kinder sicher nicht mehr so gut durchgebracht wie jetzt nur ein Kind.

Aber das soll euch jetzt bloß nicht alles vermiesen. Ich kenne viele Familien und allein erziehende Elternteile mit 2, 3 und mehr Kindern - und alle sind glücklich mit der Kinderschar. Somit: Wenn ihr drei sagt: "WIR PACKEN DAS", dann steht doch eigentlich dem Familienglück zu viert gar nichts mehr im Wege, oder? :lol: :lol: :lol: :lol:

Ich wünsche euch auf alle Fälle nur das Beste für die Zukunft (ob nun zu dritt oder zu viert) :knutsch:

Liebe Grüße

Sabine :knuddel:

PS. Ich bin mit zwei Geschwistern aufgewachsen - uuuunnnnddd ich habe diese Zeit als Kind sehr genossen. (Besonders weil ich das Nästhäckchen - sprich die jüngste - war :lol:

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 8

Beiträge 57
Registriert: 15/9/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 14:36   

@ MarionKaRo

Meiner Arbeitskollegin ist es auch so ergangen. Die haben wie das Zeug am Kind gebastelt und nix ist draus geworden. Dann haben sie sich abgefunden leider kinderlos zu bleiben. Tja, nun darfst du dreimal raten. Genau!!!! Vor drei Jahren haben die beiden schwuppsdiwupps plötzlich Zwillinge bekommen :lol: :lol: :lol: Und das ohne Hormonbehandlung und all dem Zeugs*kicher*

Ich glaub es hat bei den beiden zuerst nur wegen dem starken Wünschen nicht geklappt, weil sich die beiden deswegen zu sehr in Stress geworfen haben. Und Stress ist für´s schwangerwerden total schädlich. ;)

Vielleicht ergeht es euch ja eines Tages genau so :lol: :lol:
Ich wünsch es euch von ganzem Herzen, dass es bald "einschlägt"

Liebe Grüße

Sabine :knutsch:

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 9

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 15:28   

@ MarionKaRo:

Ich kann mich FraserFan nur anschließen; meiner Cousine erging es ähnlich.

Jahrelang hat sie vergeblich versucht schwanger zu werden. Sie hat es auch mit Hormonkuren und ähnlichem probiert, aber es passierte nix. Dann hat sie sich damit abgefunden, hat angefangen ein Haus zu bauen, in dem natürlich auch keine Kinderzimmer vorgesehen waren, und.... schwuppdiwupp.....sie wurde schwanger. Anfangs war sie richtig unglücklich, weil sie sich nun auf ein anderes Leben eingestellt hatte, mittlerweile ist sie aber absolut glückliche Mutter von 3 Kindern im Abstand von 2 bzw. 3 Jahren.

Also: Loslassen und nicht mehr dran denken! (Wenn das mal so leicht ginge, nicht?)

Ich drücke Dir jedenfalls ganz feste die Daumen!!!

LG
bitavin


Antwort 10

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 20:52   

Ich hab vor einem Jahr mit mir selber damit schon abgeschlossen. Tief im inneren ich freue mich für jede die schwanger ist und krieg auch keinen anfall mehr wenn ich jemand mit kinderwagen seh. für mich ist das thema eh schon gegessen.
mein mann hat ein kind, ich hab eins. ich hatte 3 ´curretagen und drei fehlgeburten. ich hab mich damit abgefunden das der zug abgefahren ist. was solls!?

ich hab hormonbehandlung mit tabletten gemacht und dergleichen aber ausser einer bombenwasserzyste war nix. nun hab ich auch noch HPV und das muss auch beobachtet werden. also stehn die chancen nicht gut. wenns kommt kommts, wenn nicht dann nicht-aus ende


Antwort 11

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 20:54   

wenn ich aber die sicherheit haben könnte, es geht einfach nicht und es liegt an mir, dann will ich gleich "ausgeräumt" werden, dann würde ich mir das allmonatliche desaster wenigstens ersparen :-)


danke für eure zeilen an mich

liebe grüße
marion


Antwort 12

Beiträge 472
Registriert: 13/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/3.jpg erstellt am: 11/2/2005 um 21:20   

Hallo Ihr Alle!
Ich danke Euch von ganzen Herzen für Eure hilfe und die ganzen Tips!


@FraserFan:Ronny will unbedingt eine Schwester haben,wenn es ein Bruder werden würde sollte ich ihn zurück in den Bauch machen und warten bis ein Mädchen raus kommt :lol:!Weil er meint das der Bruder sein ganzes Spielzeug weg nimmt und das Mädchen eh nur mit Puppen spielt!Habe ihm dann gesagt das auch Mädchen mit Autos spielen,davon war er nicht begeistert und meinte dann wolle er alleine bleiben,dennn dann braucht er kein doofes Geschwisterchen!Da fängt es schon mal gut an!Ich finde es übrigens toll wie du es Meisterst


@Bluedream: kann ich auch nur recht geben,den richtigen Moment gibt es wirklich nicht!War fast fertig mit meiner Lehre als ich mit Ronny schwanger war und Sandro war damals Zivi!Mit der Unterstützung meiner Eltern haben wir es geschafft,aber ich will es jetzt alleine schaffen und nicht wieder in der Schuld meiner Eltern stehen!


@Damini: muß ich sagen Hut ab!Kenn das von meiner Mutter,sie war 40 Jahre als ich zur Welt kam!Manchmal ist das zwar schwer für mich gewesen,aber man gewöhnt sich dran das man nicht als Tochter sondern Enkel durch geht!Meine Schwester ist 42 und mein Bruder 33!


@Bitavin:Das mit der Freizeit ist kein Problem,da wir im Haus meiner Eltern wohnen!Bloß der Bauch sagt weder JA noch NEIN!Das ja überwiegt zwar,aber trotzdem steht zu einem kleinem Stück das Nein im Raum! :heul:


@SilkeK:Das mit dem Altersunterschied kann ich auch nachvollziehen (sieh oben)!Meine Schwester wird immer wenn wir mal unterwegs sind für meine Mutter gehalten und mit meinem Bruder bin ich wie Hund und Katze!Dies wurde 99 schlimmer als ich mit Ronny schwanger war und es bei meinem Bruder und seiner Lebensgefärtin nicht klappte!Nun ist er vor 3 Wochen endlich Vater geworden,mal sehen ob es sich bessert!Dann wohne ich hier bei meinen Eltern und er denkt das ich deswegen alles in den Arsch geblasen bekomme!


@Kydascha: diese Gedanken kamen mir als ich mich um das Baby meiner Freundin gekümmert habe!Als ich dann an Ronny und die Zeit mit ihm dachte,kamen mir die tränen.
Meine Schwangerschaft fand ich lustig!Lag insgesamt 5 1/2 Wochen im Kkh! Da ich unbedingt beim Renovieren mithelfen wollte und sich dadurch die Wehen zu früh einstellten!Habe diese aber nie gemerkt war nur auf dem CTG!Auch dann wo es soweit war!Ronny war ne BEL,also mußte Kaiserschnitt gemacht werden,auch dieses fand ich nicht schlimm!Die Schmerzen waren aus zu halten,er war Nachts und Frühs bin ich mit ner Schwester im Schlepptau auf Klo,da ich nicht auf so ein Teil wollte!
Die Babyzeit mit Ronny war nicht schlimm,war ein ruhiges und liebes Baby!Eins wo jeder sagte:or so eins hätt ich auch gern!
Dafür ist er jetzt um so stressiger,eine Ärztin meinte er wäre Hyperaktiv.Man muß ihn jetzt so richtig ran nehmen damit es klappt.Oft muß unser Hund unter Ihm leiden!

@MarionKaRo:Vielleicht bist du eher mit Nr.2 schwanger als ich!Geh mal auf die Seite von
Urbia.de!Da gibt es einige Hilfestellungen!Auch für die,die schon Eltern sind!


@katzennikki:der altersunterschied wäre dann genau so groß wie bei Euch!Bloß das erst ein Junge geboren wurde!Ich hoffe nur das es dann auch so wie bei Euch ist!



Nochmals Danke,Ihr habt uns sehr geholfen und wir hoffen das wir nicht zu Nervig sind!Mit so einer Resonanz hätten wir nicht gerechnet! [Bearbeitet am: 11/2/2005 von Zojss]

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 13

red_folder.gif erstellt am: 11/2/2005 um 21:33   

hey die urbia kenn ich, half mir damals aber nicht weiter. hab damals alles versucht, agnumens, sepia, clomiphen und so weiter....
es soll halt nicht sein.
ich wünsch euch viel glück und wenn du dich schonmal damit auseinandersetzt dann wird es auch ezti weil dein herz beschäftigt sich nicht umsonst damit *zwinker*


Antwort 14

Beiträge 11
Registriert: 3/2/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 15/2/2005 um 09:06   

Hi,

ich bin zwar mit 21 noch eigentlich zu jung, um hier mitreden zu können, aber ich würde ganz klar sagen, wenn zu einem bisschen (egal wie sehr) ein Nein im Raum steht, dann lasst es lieber bleiben. Meine Mutter hatte damals ein bisschen Nein im Bauch, als ich gekommen bin, und bei meiner Schwester (die übrigens fast 8 Jahre jünger ist als ich) gar nicht, die war voll erwünscht und das tollste Kind überhaupt - für mich war das die Hölle. Echt. Es gibt nichts schlimmeres, als irgendwie, und sei es auch nur sooo wenig, zu spüren, der andere ist mehr gewollt als man selber.
Außerdem finde ich den Altersunterschied von 6 Jahren echt erheblich. Du sagst, dass Ronny schon sehr selbständig ist, aber sowas kann sich ganz schnell ändern, wenn dann da was kleines ist und von einem vor der Zeit verlangt wird, wirklich selbständig zu sein. Für mich war das damals keine schöne Erfahrung, und meine Schwester und ich sind uns vor unseren Eltern immer noch nicht grün, weil ich ja sooo viel älter bin und sooo viel vernünftiger sein muss :angry: Da kommt mir echt oft das Kotzen!

So, das war die Meinung von jemand, der auch mal so groß und erwachsen war und dann ein kleines Geschwisterchen bekommen hat... :mad:

http://www.mainzelahr.de/smile/tiere/1304.gif Life is too short not to be smiling!

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 15

Beiträge 2261
Registriert: 21/4/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 17/2/2005 um 09:16   

ich finde es gut, wenn der Altersunterschied zwischen Geschwistern zwischen 2 und 4 Jahren ist. Alles was danach kommt gefällt mir nicht so (meine ganz persönliche Meinung!) Ich habe 1 Tochter, die im Sommer 13 wird. Ich war Einzelkind, sie bleibt es auch.
Eine ehemalige Schulfreundin von mir hat mit 16 eine Schwester bekommen. Heute sind beide erwachsen und verstehen sich prächtig.
Aber bei den Eltern waren es 2 Einzelkinder!

Aber: Jeder muss es für sich entscheiden. Hauptsache die Eltern sind sich einig.

LG
Zinzia

<a href="http://zinzias-blog.blogspot.com/">

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 16

Beiträge 2352
Registriert: 21/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 21/2/2005 um 09:26   

Hallo,

Ich hab mich heute erst hier angemeldet und da ist mir dein Beitrag sozusagen ins Gesicht gesprungen :lustig:

Bei uns ist es im Moment fast genauso: mein Mann wünscht sich jetzt ein 2. Kind und ich hab auch Bedenken. Das ist bei uns aber Situationsbedingt, wir stecken im Moment in der letzten Hausbauphase...
Ich möchte erst ein Kind wenn wir auch im Haus wohnen.
Unser erstes Kind war mehr oder weniger ein Unfall und von mir sehr gewollt, aber sie musste fast 3 1/2 Jahre auf ihren Vater "verzichten" weil wir nicht zusammengezogen sind, erst im Haus wohnen wir richtig zusammen.
Sie hat ihn nur am Nachmittag und das im Moment auch nur 1-2mal die Woche :winke:

Also ist es dein Körper und wenn du Bedenken hast lass es erstmal und denk richtig drüber nach...

LG HeLa

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 17

Beiträge 7179
Registriert: 19/1/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 5/3/2005 um 08:35   

Hallo Zojss,

also ich denke auch, dass ihr das für euch allein entscheiden solltet. Wirklich helfen kann euch bei der Entscheidung keiner.
Allerdings hört man immer wieder, dass "die Zeiten heut so schwer sind", aber....wann waren die Zeiten das mal nicht?
Ich habe im vorigen Jahr ein Kind gekriegt und wir wollen auf jeden Fall noch ein zweites. In unserer Familie ist gibt es jemanden mit 5 und jemand anders mit 7 Kindern. Klar, leicht ist das nicht immer, aber es wird super gemeistert. Und die Kinder lernen untereinander sehr viel.
Also ich kann es nur begrüssen, wenn vernünftige Eltern Kinder bekommen, obwohl bei mir ist nach nem zweiten dann auch schluss.
:lol:

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr die richtige Entscheidung trefft und das ihr ne super glückliche Familie bleibt. Ob nun zu 3. oder zu 4.

LG blondchen

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 18

Beiträge 103
Registriert: 8/7/2006
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 5/3/2005 um 08:54   

Hallo Zojss :happy:

hihi... jetzt musste ich schon ein wenig schmunzeln... denn ich hab so ähnliche Gedanken wie du...
Ich hab zwei gesunde Jungs im Alter von bald neun und zehn Jahren, ich mache aber bis Oktober 2007 die Ausbildung als Hauspflegerin, und weiss, bis dahin kann ich mir es nicht leisten schwanger zu werden!
Dennoch will ich mir offen behalten, ob ich dann vielleicht nicht doch noch ein Kind möchte nach der neuen Ausbildung.
Meine Ausbildung zur Fachfrau in der Pflege mache ich aus dem Grund, da mein Mann grosse Rückenprobleme hat, und man nicht weiss wie lange es geht, bis sein Rücken versteift werden muss, und er dann bestimmt nicht mehr auf seinem Job arbeiten kann als Technischer Seilbahnfachmann. Daher mache ich nun die Ausbildung, damit wenn er ausfallen würde, ich dann 100% arbeiten gehen kann und gut verdiene mit Fähigkeitsausweis. Und mich noch weiter in der Pflege hocharbeiten könnte...
Mein Mann wie auch ich, spielen immer wieder mit dem Gedanken, die Türe offen zu behalten ein drittes Kind zu bekommen... er wäre auch bereit Hausmann zu sein...
Also ich kann deine überlegungen sehr gut verstehen, und denke, am Ende kannst du nur für dich entscheiden, da solltest du nur auf dein Inneres hören, und nicht auf andere...
Ich wünsch dir viel Kraft und Mut bei deiner Entscheidung!

Lg Bastel-Engel :hasewinke:

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 19

Beiträge 2261
Registriert: 21/4/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 5/3/2005 um 09:07   

mir hat mal jemand gesagt, dass man, je älter und reifer man wird, desto mehr Gedanken macht man sich über alles......

z. B. beim ersten Freund hat man noch keine Vergleichsmöglichkeiten und lässt sich darauf ein. Später weiß man dann evtl. was man nicht möchte....

so ähnlich ist es auch bei einem Kinderwunsch, oder?

Beim 1. Kind möchte man einfach ein Kind.
Später kommen dann sämtliche Überlegungen... was würde man anders machen..... was ist später mal usw.

Also bitte, soll jeder ganz genau in sich hineinhören und sich auf sein Bauchgefühl verlassen

<a href="http://zinzias-blog.blogspot.com/">

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 20

Beiträge 1199
Registriert: 25/7/2002
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 6/3/2005 um 12:19   

Hallo Sandy!

ich denke auch, dass es allein eure Entscheidung ist, da niemand in euch herien schauen kann. Ich denke es sollte nicht nur daran festgemacht werden, dass Ronny bald zur Schule geht oder das dein Mann kein Einzelkind möchte. Es spielen weitaus mehr Faktoren eine wichtige Rolle. Es sollte durchdacht sein, wie es mit Wohnung also Platz aussieht, finanziell usw. Es ist alleine eure Entscheidung.
Aber dennoch ein kleiner Tip:
Schau mal, wie sich Ronny dem Baby deiner Freundin gegenüber verhält. Denn kann er damit gar nicht leben, benötigt ihr auch zusätzlich Zeit euren großen auf die neue, kommende Situation vorzubereiten!

Lange Rede kurzer Sinn:

Durchdenkt eure Entscheidung und ich wünsche euch viel Kraft und Glück, die richtige Entscheidung für allew Beteiligten zu treffen!

Liebe Grüße

Steffchen :knutsch:

Verpatet mit mari75, Brigadier und Yvonne1986 sowie thuba *freu*

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 21

Beiträge 8
Registriert: 28/6/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/mad3.gif erstellt am: 9/3/2005 um 22:04   

Hallo Sandy,

ich bin der Meinung das ihr es machen solltet mit dem 2. Kind. Ich möchte auch gerne noch ein 2., aber leider will es einfach nicht klappen :heul:
Meine Tochter wird im Oktober schon 10. Ich probier es jetzt schon über 1 Jahr mit meinem Freund. Hab es vorher schon 6 Jahre probiert ( mit meinem jetzt Ex-Mann), da bin ich nun froh das es nicht geklappt hat. :lol:
Aber ich möchte gern noch ein Kind und bin nun fleißig am probieren. Ich kann nur hoffen. Meine Tochter wünscht sich noch ein Geschwisterchen und fragt schon immer nach. (sie ist total verliebt in Babys)
Ich kann dir nur sagen hör auf deinen Bauch.

Gruß Nadinchen :knutsch:

Es wäre interessant zu erfahren, wie die ersten beiden Menschen erschaffen wurden. Aber es ist hübsch zu wissen, wie der dritte entstanden ist.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 22
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kinder » Nachwuchs Ja oder Nein??? Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • KatrinR: 48 Jahre
  • crazycatlady82: 39 Jahre

Werbung