Die Bastel-Elfe

Angebote

551024elfe

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.197
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 422


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard
Schultueten_Banner_Bastelelfe2024

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kochen und Backen » Weihnachten - so war´s Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Weihnachten - so war´s

Beiträge 2056
Registriert: 5/11/2002
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/3.jpg erstellt am: 27/12/2002 um 19:30   

Hallöle an Alle!
Also, Weihnachten ist ja jetzt rum und da will ich euch doch nicht vorenthalten, wie es nun war...

Am 24. waren die Kinder und ich gegen 16.00 Uhr zum Gottesdienst.
Danach ging es ab zu meiner Ma. Die hat uns super lecker bekocht: Gans, Knödel, Kroketten, Sauerbraten, Gemüse + Eis!

Ach ja, MEINE Oma und meine Schwester + Mann haben wir dort auch getroffen. :happy:

Am 25. sind wir schon zum Mittag zu meiner Schwiegerma. Dort war dann die ganze Familie von dieser Seite zusammen. 7 Kinder und 7 Erwachsene.
Da wurde dann noch mal geschlemmt:
Rouladen, Ente, Kroketten, Salate + Eis! Dann Bescherung und im Anschluss noch lecker Kaffe und Kuchen...

Am 26. waren wir erst mal zu Hause und haben Raviolie aus der Dose gegessen :lol: .
Ab 18.00 Uhr waren wir dann bei einer Grosstante, die die GANZE Familie eingeladen hatte. Es dürften mitsammt der 12 (?) Kinder etwa 30 Personen gewesen sein.
Jedenfalls gab es ein warm-kaltes Buffett und jeder durfte etwas zusteuern. So kamen viele, leckere Sachen zusammen.

Tja, und obwohl ich an allen Tagen auf das Frühstück verzichtet habe, brauche ich wohl bald neue/weitere Hosen. :lol: :lol:

Ach ja, dass meine Kinder an allen 3 Tagen Geschenke in rauen Mengen eingeheimst haben, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen, oder?

Liebe Grüße von Mey!!!

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

smilies/smile1.gif erstellt am: 27/12/2002 um 20:22   

Hallo Mey

Das klingt ja nach einem wunderschönen und sehr gelungenen Weihnachten!!

Mein Fest war leider leider nicht so toll.

am 24.12
Der Tag beginn schon damit, dass mein Lebensgefährte bis 17:30 Uhr arbeiten musste.
Danach ging es schnell zu den Schwiegereltern.
Wo in engem Kreis gefeiert wurde.
Nach einem leckeren Essen ging es an die Bescherung.
Danach gleich weiter zu meinen Eltern.
Wo ich leider etwas enttäuscht wurde.
Es gab leider absolut keine Tradition mehr.
Das mussten mein Bruder und ich mit Bedauern feststellen.
Weder Weihnachtslieder.. noch sonstiges.
Danach ging es endlich nach Hause.
Wo wir es uns nochmals so richtig gemütlich gemacht haben.
Jedenfalls haben wir uns fest dazu entschlossen, nächste Weihnachten wenn das Baby da ist, nur mehr zu Hause zu verbringen.
Wo wir unsere eigenen Traditionen aufbauen können. :xmas:
Und dann an den Feiertagen zu den Eltern zu gehen.

Tja und den 25 und 26.12 haben wir mit viel viel faulenzen, langen Spaziergängen mit dem Hund und vielen Leckereien verbracht :))

liebe Grüsse
Daniela


Antwort 1

Beiträge 230
Registriert: 9/6/2002
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/smile1.gif erstellt am: 28/12/2002 um 02:17   

Hallo,

tja, wie war es bei uns ...

Heiligabend waren wir gemeinsam einsam zweisam daheim und haben lecker geschmaust .... Bescherung machen wir nicht, wir schenken uns nichts :)

Am 1. WEihnachtsfeiertag waren wir bei meiner Mutter, der es leider zur Zeit nicht so gut geht. Sie hat sehr abgebaut und ich hoffe es geht wieder aufwärts, sonst weiss ich nicht wie es bei Ihr weiter gehen soll.

Am 2. WEihnachtsfeiertag war Treffen bei meinem Schwager mit den ganzen Kiddies ... Da war richtig was los und wie immer haben die Kinder zu viel bekommen ;) Die Omas übertrumpften sich mal wieder und der Rest auch. *lach* - Wir hatten 2 Kleinigkeiten, aber die Kids waren happy darüber.

Liebe Grüsse,
Bea

**************************************

<a href="http://www.kramdose.com" Target="_blank"> <img border="0" src="http://www.kramdose.com/gfx/Banner/kramdosebanner.gif" width="468" height="60"></a>

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 3
Registriert: 8/11/2002
Status: Offline

smilies/2.jpg erstellt am: 28/12/2002 um 08:21   

Hallöchen,

hier nun mein Bericht!

Bei uns war Weihnachten eigentlich nur zum Faulenzen da.
Heiligabend haben wir lecker gegessen (Rinderrouladen mit Rotkohl und Knödel) und haben dann mehr oder weniger einen Spieleabend gemacht.
Am 1. Weihnachtstag waren wir bei meinen Eltern, dort gab es Sauerbraten mit Kartoffeln und sehr viel Salat. Dann durfte Thomas den Rechner meiner Mutter reparieren...
Am 2. Weihnachtstag haben wir beide flachgelegen. Ich habe schon seit 2 Wochen eine hartnäckige Erkältung/Bronchitis... und hab ihn endlich auch angesteckt.
Weihnachtsstimmung ist ja eh bei uns nicht viel gewesen. Aber es ging doch einigermassen.
An Silvester wird es wohl genauso ablaufen. Thomas und ich werden zu hause sitzen und uns das Feuerwerk über Moers vom Wohnzimmerfenster aus ansehen.

Schönen Gruß

Nane

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

smilies/smile1.gif erstellt am: 28/12/2002 um 11:36   

Hallöle,

unser Weihnachten war einfach nur hektisch...

Mein Wecker klingelte um 8.30 Uhr, mein Mann neben mir erzählte schlaftrunkend etwas von Weihnachtsbaum und Kugeln. Müde ging ich ins Bad, ein bisschen Wasser half auch nicht gerade was ich da im Spiegel sah:-)
Fertig angezogen ging ich ins Wohnzimmer
mitlerweile war es 9 Uhr. Tolle Bescherung, der Weihnachtsbaum hatte sich über Nacht selbstständig gemacht. Alle Kugeln lagen auf dem Boden verteilt, dazwischen einige Scherben. Schitt dachte ich, keine Zeit. Also Tür zu und nach unten. Bewaffnet mit Eimer und Wischer begann ich die Gaststätte zu säubern. Ein Blick auf die Uhr sagte mir, ich bin noch gut in der Zeit.
9.50 Uhr noch Zeit einen Kaffee zu kochen, bevor ich die Tore öffnete.
10-13 Uhr habe ich dann die Gäste mit getränken versorgt.
13 Uhr endlich Zeit für mich, oben angekommen viel mein Blick wieder ins Wohnzimmer. Misst! Also nochmal Baum schmücken, saugen...
Mitlerweile war es 14 Uhr. Schlafen wäre nicht schlecht, dachte ich....doch das Telefon klingelte, meine Ma.
14.30 Uhr meine Haare musste ich noch machen und mich umziehen. Ach mach ich erst das, danach kann ich immer noch eine Stunde schlafen.
Wieder ein Blick in den Spiegel sagte mir man Du siehst vielleicht Sch.... aus.
Ich hatte noch diese rote Tönung, och die mach ich jetzt. In der Zwischenzeit bügelte ich meine Klamotten und die von meinem Mann.
15.30 Uhr mit dem Ergebnis war ich zufrieden, nur noch trocken...dafür brauchte ich dann nochmal eine geschlagene dreiviertelstunde.
Habe lange Haare.
16.30 Uhr mein Mann fängt schon an zu drängeln, mach, werde fertig, los, beeil dich mal....
Fertig. Ab ins Auto zu meinen Schwiegereltern.
Wir setzten uns an einem grossen Tisch, Schwiegervater, Schwiegermutter, Schwägerin, Schwager, die beiden Neffen, mein Mann und ich.
Als ich das erstemal auf die Uhr schaute war es 18 Uhr. Oh, ich hatte so einen hunger. Mein Magen knurrte. Meine Scwiegermutter bereitet das Essen vor. Meine Chance... Kann ich helfen??? In der Küche schauten mich diese leckeren Plätzchen an und schrien förmlich danach iß mich. Also naschte ich solange bis mein Magen keine Geräusche mehr von sich gab. Zwischendurch schnatterte ich mit Birgit um die Wette.
20 Uhr Gemütlich, satt und eigentlich nur noch müde verabschiedeten wir uns.
Zu Hause angekommen schlief mein Mann direkt auf dem Sofa ein. Irgendwie wollte ich jetzt auch nicht mehr schlafen. Ich könnte noch ein paar Bastelanleitungen und Bilder bearbeiten schoss es mir durch den Kopf.
21.50 Uhr Ich weckte meinen Mann, aufstehen es ist kurz vor zehn.
Wir gingen zusammen runter in die Gaststätte.
Die Theke füllte sich. Wieviele Leute doch noch Heiligabend los gehen. Überwiegend junge Leute. Ich half ein bisschen mit, aber nicht viel. Ich war einfach nur noch faul:-)
Gegen 1.30 Uhr ging ich nach oben, viel ins Bett, und dachte daran wie schön es ist heute nichts zutun...
25.12
Den ganzen Tag verbrachten wir damit Süssigkeiten zu essen und auf dem Sofa zu liegen.
26.12
Mal wieder arbeiten. Bei uns feiert man am 2 Weihnachtstag Stefanus.
10-13 Uhr. Die letzten Gäste gingen um 14Uhr.
17 Uhr arbeiten. Stress!
2.30 Uhr total müde, endlich Feierabend.
Ein hartes Wochenende folgt noch. Nach Silvester machen wir eine Woche Urlaub.
Dann wird mein Bastelladen eingerichtet. Ich freu mich schon so sehr darauf. Ein Traum wird für mich war.

Wenn auch Weihnachten für uns kein richtiges Weihnachten war - so war es das schönste Geschenk was mein Mann mir machen konnte. Die ganze Familie steht hinter mir und das ist Weihnachten für mich!

Liebe Grüsse
die Bastel-Elfe


Antwort 4

smilies/smile1.gif erstellt am: 28/12/2002 um 20:20   

Und so war es bei uns! :happy:

Am 24.12 um 5.45 unfreiwillig aufgestanden. Mir ging es nicht sehr gut. Da ich nicht mehr einschlafen konnte entschloss ich mich gleich die letzten Einkäufe zu tätigen. Um 8 Uhr nach Hause gekommen räumte ich die Einkäufe weg und beschloss gleich die Küche auf fordermann zu bringen. Putzen aufwaschen usw. man hat ja an diesem Tag ja nichts anderes vor "grins". 10.30 meine Tochter zur Oma verfrachtet. Wieder zu Hause 11 Uhr hatten wir uns (mein Mann und ich) an die Arbeit gemacht das Zimmer unserer Tochter umzustellen. Also Bett und die Kästen. Wie geagt man hat ja an diesem Tag nichts anderes vor. Aber es musste sein weil sie bekam einen Schreibtisch und der hätte sonst keinen Platz gehabt. Während ich ausräumt bastelte mein mann den Tisch zusammen. in der zischenzeit kochte ich Mittagessen = gleich auch Abendessen.
14.30 Zimmer fertig. Ich Kreuzschmerzen.
So nun kommt der Baum drann. Keller runter Schmuck rauf. Baum ins Kreuz. Geschenke einpacken. Ende 16.00
Nun nur noch das restliche Gechirr weg räumen und dann nichts wie Denis von der Oma holen.
Bescherung um 18.15 länger hätte es Denis nicht mehr ausgehalten.
Spielen und lesen Geschenke durchforsten usw.
20.15 ich war soooooo müde das wir uns vor den Fernseher gelegt haben. Denis hat dann nch bis 10 uhr geschaut und ich geschlafen.

25. 12. sind wir nach St. Pölten zur Schwägering gefahren. Ich zu unserer Nichte den Kleinen besuchen.

26.12. Waren wir bei Oma wo auch schon die Geschenke gewartet haben.

So war es bei uns ja. Jedes Jahr das gleiche.

Liebe Grüße Michaela


Antwort 5

smilies/smile1.gif erstellt am: 29/12/2002 um 11:24   

Hallo ihr Lieben,
ja ist schon ein paar Tage her,aber eure Geschichten erinnern mich an früher mit dem Verwandtenbesuchstressohneendetage!!!!
So war es bei uns:
Da meine goldigen "ZÖGLINGE":)))))))))))))
ja schon "GROß"sind hat sich dieser Stress gelegt!
Nun ich schmücke mein Heim und überall wo ich Platz habe..:)))) schon 4 Wochen richtig gemütlich,-letztes Jahr hat mir mein Mann auch ein schönes Geschenk gemacht zu Nikolaus,"einen selbstgebastelten Kamin"ein Traum(Fotos kommen später noch ,versprochen)!
So und am 4.Advent kommt dann der Weihnachtsbaum noch dazu,-das schmücken überlasse ich schon seit Jahren den Kindern die haben ein Händchen dafür und Spass daran-ich kein Stress!!!
24.12. nur noch das bestellt Brot beim Bäcker holen!
Gemütlich Frühstücken,dann ein wenig aufräumen und bischen Hausarbeit das gehört dazu-- Katzen kennen kein Weihnachten und machen gerne nochmal dreck:-))))
Weihnachtscd einlegen "Rock Christmas" und los gehts!
Abendessen vorbereiten -Großes Kind hilft alles kleinschneiden ,dekorieren,.....es gibt Roastbeef gegrillt-Raclette,Kroketten,Pommes,Salat,Fischplatte-Lachs ,Aal,Krabben-Baguette-Vanilleeis und heiße Himbeeren!!!!LECKER WARS*
Tisch deko,Tisch decken usw.schön machen Kinder rausschicken Kerzen anmachen Geschenke verteilen-fröhliche Gesichter sehen-Wunsch erfüllt!!
Bing 17:30- UM 18:00 kommen Oma,Opa,Bruder,Schwester&Schwager Bescherung für die Kids-wir schenken uns das schöne gemütliche beisammen sein und Essen!
Dann wird erzählt,gelacht und lassen den Abend gemütlich ausklingen zwischendurch wird alles gespült und weggepackt ist doch klar!!!Es war schön!(Ein wenig Stress ist schon dabei aber nicht dramatisch,ehrlich)
25.12.Schlafen bis 10:00 Um-12:30 erwarten uns die Schwiegereltern-fressen bis zum platzen aber nur bis zum Kaffee!
Am Abend kommen ein Freund mit beiden Kids zum Fondueessen(meine Freundin liegt seit 6 Wochen im Krankenhaus)!Das war auch sehr schön!Ach ja und der Freund meiner Tochter war ja auch noch da,sorry!
26.12
Tja da bin ich um 9:00 aufgestanden ,denn meine Große Tochter (Stieftochter) hatte ich mit ihrem zukünftigen Mann zum Entenessen eingeladen -die mir übrigens super gelungen sind schön Knusprig und zart!:)))Eigenlob stinkt tut aber mal gut-obwohl ich schon ein Lob vom Schwiegersohn in spee bekommen habe das ernst gemeint war & er hat alles verputzt:)))
Klöße,Rotkohl,Kartoffeln,Erbsen/Möhren,Böhnchen,Vanille- Schokoeis!
Trara alles gut-schön ausklingen lassen-alles saubergemacht!
27.12"Jutta streikt ist platt,müde,faul bewegt sich nur zu den wirklich dringenden Dingen vom Sofa runter(Trinken,essen,Pippi:)))!
Man klar ich brauchte tja mal ruhe oder?
Zu den Einkäufen-das hatte ich schon vor einer Woche erledigt sonst wirste ja blöd bei den ganzen HYSTERISCHEN MENSCHEN die hektisch einkaufen an den letzten Tagen oder?
Nun so war es bei uns, aber die Jahre vorher ,wie die Kids kleiner waren,ist es mir auch so ergangen wie vielen von euch und deshalb "Willkommen im Club-es wird auch anders verliert die Hoffnung nicht"!!!!
In diesem Sinne eine ruhige Silvesternacht kommt ruhig und besinnlich rein und bleibt gesund!
NS*WIR MACHEN EINE SILVESTERPARTY MIT 30 LEUTEN*Ich sag euch dann wie`s war*GRINS*Mit lieben Grüßen Hexe Jutta


Antwort 6

red_folder.gif erstellt am: 29/12/2002 um 11:53   

Hallo ihr Lieben,

wie unterschiedlich doch alles ist! Bei uns wars so (für mich total prima):

Wir stellen den Weihnachtsbaum schon immer Anfang Dezember rein - so machen sie es, glaube ich, in Holland. Hat mein Freund mal aufgeschnappt und für uns ist das super. So kann ich wochenlang schmücken.... herrlich. So hat man viel länger was vom Baum und den gebastelten Anhängern.

Die Geschenke kommen dann auch gleich unter den Baum, sobald sie da sind.

24.12.

Laaange geschlafen, in Ruhe gefrühstückt. Das war so ungefähr mittags. Dann habe ich die Saucen für Fondue gemacht und schon mal aufgedeckt. Ich hatte soviel Zeit! Denn es war kein Besuch geplant. Eltern und Schwiegereltern sind immer im Ausland (wie schön!!!!)
So um 15.00 Uhr haben wir mit dem Fondue begonnen und unserer Tochter (9) versprochen, um 16 Uhr Bescherung zu machen.
Der Rest des Tages war dann das Beschäftigen mit den Geschenken. Es war alles so angenehm und ohne irgendeine Hektik. Herrlich.

25.12.

Ein Freund, den wir selten sehen, kam zufällig vorbei, weil er in der Nähe war - wie schön, ich hatte noch soviel Fleisch und Saucen - also nochmal Fondue - wunderbar. Es war so nett, dass er bis zum nächsten Nachmittag blieb.

26.12.

Unsere Tochter hatte Besuch und ich hatte Zeit für mich.

So kann es nächstes Jahr gern wieder sein. Vielleicht versucher ich aber auch mal, eine Gans zu machen????

Liebe Grüße,

Bettina


Antwort 7
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kochen und Backen » Weihnachten - so war´s Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • Kreativ-Gabriele: 65 Jahre
  • renestephan: 60 Jahre
  • cinderrella1971: 53 Jahre