Die Bastel-Elfe

Angebote

Mini Textmarker Pastell, 6 Stück, von Eberhard Faber

Wer ist Online

Alle Mitglieder: 60.100
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 172


Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Home » eBoard
Banner-Marco-Prell-neu

Bastelforum

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Kinder » Wie soll ich mich verhalten? Nach unten

Best online live casino reviews.

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Wie soll ich mich verhalten?

Beiträge 58
Registriert: 31/7/2005
Status: Offline

smilies/6.jpg erstellt am: 27/9/2005 um 21:49   

Hallo zusammen!
Also habe ein klaines oder grosses Problem, ich weiss es halt selber nicht. Gestern als ich meinen Sohn von der Schule abgeholt habe, fragte ich ihn natürlich wie denn die Schule so war. Erst war alles ok, doch dann kam der Hammer: Er wurde von seiner MITSCHÜLERIN halb verprügelt! Hallo, es ist die Erste Klasse!! Dieses Mädchen hat ihn gewürgt, in die Wangen gekniffen, in den Haaren gezogen, an den Ohren gezogen und ihn dann auch noch irgendwie das Bein gestellt.
ER hat sich kein Stück gewehrt, da das Regel der Schule ist! Gut, die Lehrerin hat sich das Mädchen wohl vorgeknöpft, aber erzählt mir doch bitte mal was ICH meinem Sohn erzählen soll.
Aus der einen Seite will ich nicht, das er sich da rumprügelt wie eine besengte Sau, und auf der anderen Seite will ich nicht, das die merken: oh mit dem kann man das aber machen, machen wir das mal alle.

Also bitte, wie soll ich mich verhalten?? :mad:

Seine Klassenlehrerin weiss über den Vorfall bescheid und hat wohl auch schon mit dem Mädchen geredet. Aber es haben wohl mehrere Kinder mit dem Mädchen so ihre Probleme.

Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht.

Danke, fürs lesen!

LG Tanja

Genieße jeden Tag, denn du weißt nie was morgen kommt!!
<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory.com/ezt/d/2;51;46/st/20021122/n/Lucas/dt/-5/k/ed75/age.png">

<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 2183
Registriert: 13/11/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

smilies/2.jpg erstellt am: 27/9/2005 um 21:54   

Hallo Tanja,
oh,das tut mir wirklich sehr leid für Deinen Kleinen!

Ich hatte mal ein Problem,auch mit einem Mädchen.
Und zwar hat die ohne Grund , meinen Sohn so in den Arm gebissen,das er bleich wie die Wand wurde und gestützt werden mußte.

Bei uns war das so,das Lehrer,Kinder und Elternteil zusammen kamen und das besprochen wurde.
Mehr kann ich Dir da leider auch nicht sagen.

LG,Michi

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 58
Registriert: 31/7/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 27/9/2005 um 21:58   

Hallo Michi,
ja also sollte sowas nochmal vorkommen, werde ich auf jeden Fall mit den Eltern reden. Mein Problem ist allerdings, was sage ich zu meinem Sohn?? Wie soll er sich verhalten, wenn sowas noch vorkommt?

Da stehe ich halt in der Zwickmühle, verstehst du was ich meine?

Lg Tanja

Genieße jeden Tag, denn du weißt nie was morgen kommt!!
<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory.com/ezt/d/2;51;46/st/20021122/n/Lucas/dt/-5/k/ed75/age.png">

<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 58
Registriert: 31/7/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 27/9/2005 um 21:59   

Nochmal @Michi,
das kann jawohl auch nicht sein bei dir!!
Die Kinder werden echt immer agressiver!! Traurig sowas!

Lg Tanja

Genieße jeden Tag, denn du weißt nie was morgen kommt!!
<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory.com/ezt/d/2;51;46/st/20021122/n/Lucas/dt/-5/k/ed75/age.png">

<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

Beiträge 22
Registriert: 21/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 27/9/2005 um 23:21   

Hallo.

Sowas habe ich mit meinem kleinen Bruder auch miterlebt. Da waren auch mehrere Kinder betroffen, die von einem Mädchen schikaniert wurden. Zurückhauen ist keine Lösung, das ist klar. Die drei haben sich zusammengeschlossen und sind nur noch im "Rudel" aufgetreten. Solange immer mehrere Leute drumherum waren, hat das Mäddel die anderen auch in RUhe gelassen.
Das einzige was man da sagen kann ist, versuchen demjenigen aus dem Weg zu gehn. Und sich in der Pause in der Nähe der Aufsicht aufzuhalten, bei meinem Bruder hat das schon geholfen.

Liebe Grüße Chrissy

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 2183
Registriert: 13/11/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 28/9/2005 um 04:42   

Hallo Tanja,
Tja,wenn ich so darüber nachdenke,ist das wirklich eine blöde Situation,was das erklären an geht.
Die Mutter selbst war auch sehr geschockt und wußte nicht wirklich,was da in ihrem Kind vor ging.
Aber mein Sohn hat ja ADHS und zwar die agressive Form-er hatte da auch schon einen Ausrutscher,bevor er Medis nahm und da weiss auch bis heut keiner warum er das gemacht hat.
Manchmal mache ich mir echt große Sorgen,wenn ich mitbekomme,was an den Schulen so abgeht.
Dan soll in kürze zu Judo gehn,so das er sich im schlimmsten Fall einmal selbst verteitigen kann.
LG,Michi

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5

Beiträge 4878
Registriert: 27/6/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 28/9/2005 um 04:44   

Hallo, Tanja!

Lest mal "Das große und das kleine Nein"! Das ist ein tolles Buch, wo das Kind lernt, nicht kleinlaut und zurücksteckend zu sein, sondern laut und deutlich "Nein" zu sagen.

Und wenn dein Sohn das macht, wenn das Mädel ihn angreift, werden andere aufmerksam und können das Mädchen vielleicht vom Wehtun abhalten!

Liebe Grüße

Gina

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 6

Beiträge 2183
Registriert: 13/11/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 28/9/2005 um 04:50   

@Gina,
dieses Buch hat Dan in der letzten Klasse "gebastelt" und in der Schule sogar vorgespielt.
Ich fand das ganz klasse!
Grüßle,Michi

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 7

Beiträge 58
Registriert: 31/7/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 28/9/2005 um 11:16   

Hallo Gina,
danke das Buch werde ich mir dann mal aus der Bücherei holen. Vielen Dank für eure Ratschläge.

Lg Tanja

Genieße jeden Tag, denn du weißt nie was morgen kommt!!
<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory.com/ezt/d/2;51;46/st/20021122/n/Lucas/dt/-5/k/ed75/age.png">

<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 8

red_folder.gif erstellt am: 28/9/2005 um 12:43   

Hallo Tanja!

Wir hatten mit unserem Jüngsten (auch erstes Schuljahr) das gleiche Problem in der Schule, allerdings waren es Jungen untereinander. Dazu muß ich noch sagen, das mein Sohn sich 14 Tage vor Schulanfang den linken Arm gebrochen hat, er notoperiert werden mußte und seitdem Schrauben und Nägel in sich trägt. (kommen aber in den Herbstferien raus)
Er hatte eine Gipsschiene und einen dicken Verband, was aber zwei Jungen (trotz Aufklärung durch die Lehrer) nicht davon abhielt (meist auf dem Pausenhof) auf ihn zu hauen, zu schubsen oder Beine zu stellen. Er hat dann immer angefangen zu plärren (schreien/heulen) und ist vor denen weggelaufen und hat es den Lehrern gesagt. Die Kinder sagten nun auch noch Petze und Heulsuse zu ihm.
Mein Sohn ist ein großer kräftiger Junge, aber durch sein o.g. Handicap wußte er nicht sich anders zu verteidigen.
Wir sind auch nicht fürs Schlagen, aber die Kinder müssen lernen sich zu wehren.
Zuhause haben wir ihm dann erklärt, das man nicht anfängt zu hauen, aber sich auch nicht schlagen lassen muß.
Zwei Tage später wurde er wieder angegriffen, aber diesmal hat er zurückgeschlagen. Die Jungs haben einen Riesenschreck bekommen (es tat ihnen auch weh. Seitdem ist aber Ruhe und an ihn trauen sie sich nicht mehr dran.

LG Diana


Antwort 9

Beiträge 183
Registriert: 20/9/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 2/10/2005 um 07:26   

Meiner hat auch die ersten drei Jahre nur eingesteckt, bis ich die Nase voll hatte und ihm gesagt habe er solle sich wehren (was er garnicht wollte!!!)-die Lehrerin wusste das auch-aber ich find es trotzdem ätzend, dass manche Menschen ihre Kids geradezu dazu drillen-besser wäre die Kinder würden lernen sich verbal miteinander zu beschäftigen, dazu fehlt es ihnen bei manchen Eltern aber wohl am Vorbild :angry:
Hoffe deinem Kleinen geht es bald besser, die Eltern von dem Mädel würde ich aber echt antanzen lassen und sie zur Rede stellen, da kannst du dann wahrscheinlich eine Menge Rückschlüsse ziehen!!!
Fühl dich auf jeden FAll mal ganz lieb gedrückt, auch deinen Kleinen Mann :knuddel:
Deine Stella!

Kunst für Menschlichkeit gegen Borniertheit und Ignoranz!

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 10

Beiträge 358
Registriert: 16/8/2002
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 2/10/2005 um 07:34   

Hallo,
Ich habe zwar keine Kinder, aber ich finde es nicht gut, dass sich die Kinder nach einer Regel der Schule nicht wehren dürfen.
Ich selbst wurde von meinen Eltern so erzogen, dass man immer lieb und nett ist und als ich dann mal gebissen wurde stand ich nur da....
Da haben meine Eltern gemerkt das es verkehrt ist dem Kind das wehren zu verbieten. Also sollte ich mich dann ab dort wehren und ich finde wenn man sich wehrt sind die "Angreifer" so überrascht das sie ablassen.
Ich würde meinem Kind immer sagen, es darf sich wehren, wenn es angegriffen wird.
LG Saskia

Viele Grüße aus der Schweiz
Saskia

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 11

Beiträge 1
Registriert: 5/7/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 3/10/2005 um 19:25   

Ich denke man darf solche Dinge nicht einfach unter den Tisch fallen lassen.

Wenn sowas vorkommt sollten die Eltern einfach miteinander telefonieren. Meistens gibt es doch eine Klassenliste.

Wenn die Kinder wissen, dass wer andere schlägt zuhause Ärger bekommt hören solche Dinge hoffentlich wieder auf.

Zurückschlagen ist ein schwieriges Thema. Dabei ist sehr schnell unklar wer schlägt und wer zurückschlägt.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 12

Beiträge 499
Registriert: 6/6/2005
Status: Offline

smilies/13.jpg erstellt am: 11/10/2005 um 19:22   

Bei uns im Kindergarten ist ein Junge (4 oder 5??) der spuckt die anderen Kinder immer an. Trotz mehrmaliger Ermahnung und auch Gespräch mit den Eltern hat er es sich noch nicht abgewöhnt, jetzt hat die Kindergärtnerin mit den Kindern gesprochen, und sie haben beratschlagt, was sie machen sollen, wenn das wieder passiert. Die beiden Lösungen sind 1. entweder einfach umdrehen und gehen und ihn alleine stehen lassen, oder 2. einfach zurückspucken, damit er merkt, wie eklig das ist.
Ich versuche meinen Kindern beizubringen, das sie nicht anfangen sollen zu hauen, aber wenn ein anderer anfängt, dann sollen sie sich schon wehren und sich nicht alles gefallen lassen.

LG
Sandra

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 13

Beiträge 9
Registriert: 29/9/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 20/10/2005 um 05:00   

hallo

also meiner geht auch in die erste klasse.
bei uns gilt: er darf niemanden schlagen, beleidigen oder zu jemanden gemein sein. aber er soll sich verteidigen, er soll sich nicht alles gefallen lassen. wenn er geschlagen wird, darf er zurück hauen. ansonsten sage ich ihm immer, dass es besser ist sich mit worten zuverteidigen.

bis jetzt klappt es ganz gut, obwohl meiner ein bischen schüchtern ist, habe ich festegestellt, dass er in der schule anders ist und sich auch für seine freunde einstetzt.


lg taura99

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 14

Beiträge 5344
Registriert: 25/9/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 26/10/2005 um 12:22   

Hallo,
meine kleine Tochter hatte so ein Problem in der zweiten Klasse mit einem Jungen. Er hat sie schiksniert wo er nur konnte. Sie hat das Problem super alleine gelöst. Als er sie mal wieder angreifen wollte , hat sie sich blitzschnell rumgedreht, den Jungen am Pullover gepackt , an die Wand gedrückt und ihm mit toternstem Gesicht gesagt, wenn er sie nochmal anrührt würde sie ihm die Knochen brechen. Der Junge war so geschockt das er sie nie mehr angerührt hat . Die Lehrerin hat mir den Vorfall geschildert und erst war ich geschockt, doch im Nachhinein war ich stolz das sie das Problem ohne einen Schlag in den Griff bekommen hat, auch wenn die Ausdrucksweise sehr hart war.
Ich glaube das einzige was unsere Kinder heute schützt ist ein starkes Selbstwertgefühl. Je sicherer ein Kind auftritt, jemehr Respekt bekommt es entgegen gebracht.

Gruss
Angie

Liebe Grüsse Angie

Patenschwester von Binahex :-)
Trollsmaus private Nervensäge :-)

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 15

smilies/6.jpg erstellt am: 7/11/2005 um 12:09   

Hallo Tanja27!

Das hört sich schrecklich an. Naja und viel Mut machst Du mir mit der Story nicht, denn mein Sohn kommt nächstes Jahr in die Schule und ich habe jetzt schon Bammel vor der Gewalt die einem da begegnen kann.

Er hat selbst jetzt im Kindergarten schon einen Bengel der ihm immer weht tut und sich dann auch noch freut wenn er weint. Seit 1.11 ist auch meine kleine Tochter da und selbst die hat er sich schon vorgenommen. Mein Sohn hat es auch den Erzieherinnen gesagt und dreimal dürft ihr raten was die gemacht haben. Einmal dudu und dann war es gut. Ich meine das kann es ja wohl nicht gewesen sein?! Dreht mal die Zeit vor und dann seht ihr was aus dem Knaben mal wird.

Bei Gelegenheit nehme ich mir den Bengel mal zur Brust und frage ihn ob er ein Problem hat mit anderen Kindern normal zuspielen oder warum er diesen Blödsinn macht. Es ist ja nicht nur das ärgern, der hat auch Begriffe drauf, dass mir manchmal die Ohren schlottern. Zum Glück fragt mich Sohn erst ob man das sagen darf und wenn ich nein sage, dann sagt er das auch nciht.

Ich habe meinen Kindern beigebracht, dass sie nie von sich aus hauen dürfen, sondern nur zur Abwehr. Aber selbst das machen sie nicht, sie wollen einfach nicht hauen. Eigentlich eine gute Sache, aber halt nicht immer die glückste.

In meiner Schulzeit und in dem Alter haben wir zusammen gespielt und waren froh darüber. Wir, bzw. ich wäre nie auf die Idee gekommen einen Mitschüler zu verkloppen.

Aber dein Weg mit der Lehrerin war schon okay, denke ich mal. Wenn es aber nochmal vorkommt, würde ich es beim Direx bzw. dem Träger der Schule ansprechen. Vielleicht sollte man auch ans Jugendamt denken. Ich weiß das klingt jetzt sehr krass, aber vielleicht kennt das Mädel es von zu Hause ja auch nicht anders.

Sorry, wenn es alles etwas impulsiv klingt, aber sowas regt mich einfach auf. Das will nicht in meinen Kopf rein wie Kinder auf solche Ideen kommen.


LG Devang
:knuddel: :knuddel:


Antwort 16

Beiträge 183
Registriert: 20/9/2005
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 8/11/2005 um 09:09   

Hallo Devang,
bin grad über Deine Antwort gestolpert und ganz schön erschüttert, ich würde echt mal die Eltern anrufen und mir auch noch mal die Erzieherinnen zur Brust nehmen...unsere kleine hat auch so ein Kind in der Gruppe, und als sie von ihm ein blaues Auge (!!!) hatte wurde erst nur dudu gemacht, dann bin ich da wirklich wie ne Furie eingelaufen...scheinbar brauchen die sowas hin und wieder, aber du musst auf jeden Fall was machen!
Drück Dich mal!!!
Deine Stella!

Kunst für Menschlichkeit gegen Borniertheit und Ignoranz!

Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 17

Beiträge 197
Registriert: 31/10/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 8/11/2005 um 12:21   

hallo tanja27,
da ich gelernte kinderpflegerin bin kann ich dir den rat geben sich mit den eltern der anderen kids in verbindung zu setzten und über dieses mädel zu reden.dann würde ich bei einem zweitengespräch die eltern und die lehrerin dazu bitten um diese situation zu regeln.vielleicht hat dieses mädchen probleme zu hause und lässt es an anderen vielleicht schwächeren kids aus.da muss ganz dringend etwas passieren sonstgerät diese situation noch ausser kontrolle
bestelle deinem sohn alles gute und er soll den mut nicht verlieren.vieleicht schliesst er sich mit den anderen kids zusammen,denn in der gruppe
überzeugt mann eher als wenn man alleine ist
(im bildlischen sinne und nicht mit gewalt)
also alles gute und kopf hoch
gruss quacks

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 18

Beiträge 58
Registriert: 31/7/2005
Status: Offline

smilies/mad3.gif erstellt am: 17/11/2005 um 13:16   

Hallo @all,
vielen Dank für eure ganzen Zusprüche!!
Also ich hatte länger hier im Forum nicht mehr rein geschaut, und darum auch vergessen euch zu berichten, was weiter so abgelaufen ist.
Also jetzt gehts los: Es war ungefähr zwei Wochen später nach dem ersten Angriff, da kam mein Sohn mit einem zerkratztem Gesicht nach Hause. Leider hatte ich ihn an diesem Tag nicht abgeholt. Es war wieder dieses Mädchen!! Da hat es mir gereicht, und ich habe bei den Eltern angerufen. Erst einmal habe ich gefragt ob sie etwas aus der Schule erzählt habe, und dann ob sie denn komisch im Gesicht aussieht. Beides verneinte die Mutter. Da bin ich sauer geworden und habe gesagt: " SCHADE, mein Sohn ist nämlich ganz zerkratzt."Darauf hin sagte sie, ja sie werde mit ihrer Tochter reden und es ist bekannt das sie sehr agrressiv ist. (Ich habe dieses Mädchen mal auf dem nach Hauseweg mit ihrer Schwester getroffen, und da haben die sich auch auf offener Strasse geprügelt!! Also kein Wunder es scheint inder Familie zu liegen!!)

Danach habe ich dann bei der Lehrerin angerufen, und die war aber leider den Tag nicht in der Schule. Naja sie hat sich mit den Eltern unterhalten und dem Mädchen, und seit dem ist nichts mehr.

Ich habe meinem Sohn auch erzählt, das er sich ruhig wehren darf, denn es kann ja nicht sein das er nur einsteckt.

Also, mein Fazit, es ist wirklich gut sich mit den Eltern und den Lehrern/ Erzieher zu unterhalten und dann werden die Probleme gelöst.


Lg Tanja

Genieße jeden Tag, denn du weißt nie was morgen kommt!!
<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory.com/ezt/d/2;51;46/st/20021122/n/Lucas/dt/-5/k/ed75/age.png">

<img width="420" height="79" src="http://tickers.tickerfactory

Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 19
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Kinder » Wie soll ich mich verhalten? Nach oben


mxBoard 2.3., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Play best casino slots at this site https://onlineslots.money/.

Suchen


Login

heutige Geburstage

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Folgende Mitglieder haben heute Geburtstag:
  • MBock: 65 Jahre
  • nessie37: 50 Jahre
  • pandabaer: 47 Jahre
  • LadyDeath2004: 43 Jahre

Werbung